Heim

Henry Lawson

Henry Archibald Lawson (* 17. Juni 1867 in den Goldfeldern von Grenfell, New South Wales; † 2. September 1922 in Sydney) war ein australischer Autor und Poet.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Lawson war der Sohn eines norwegischen Matrosen, der nach Australien einwanderte, um Gold zu suchen. Seine Mutter Louisa Lawson war eine prominente Vorkämpferin für das Frauenwahlrecht und Besitzerin und Herausgeberin des Journals The Dawn.

Lawson erkrankte im Alter von sieben Jahren an einer Ohrenentzündung, die zu starker Schwerhörigkeit führte. Im Alter von 14 Jahren war er schließlich komplett taub. Die meisten seiner Werke behandeln das Leben im australischen Busch. Dort im Outback verbrachte er seine Jugend und versuchte sich in den verschiedensten Berufen.

Lawson veröffentlichte seine Gedichte und Kurzgeschichten u.a. in den eher progressiven Zeitschriften Bulletin (Sydney) und Boomerang (Brisbane).

Der trunksüchtige Schriftsteller, der oft auf den Straßen Sydneys bettelte, wurde zu einer der berühmtesten Persönlichkeiten Australiens.

Henry Lawson starb am 2. September 1922 im Alter von 55 Jahren in Sydney. Nach seinem Tod wurde er mit einem Staatsbegräbnis geehrt.

Werke

Literatur

Personendaten
Lawson, Henry
Lawson, Henry Archibald (voller Name)
australischer Autor und Poet
17. Juni 1867
Grenfell
2. September 1922
Sydney