Heim

Mehrzweckforschungsreaktor Karlsruhe

f1

Mehrzweckforschungsreaktor Karlsruhe
DEC
Koordinaten 49° 6′ 15,3″ N, 8° 25′ 56,4″ O7Koordinaten: 49° 6′ 15,3″ N, 8° 25′ 56,4″ O
Land: Deutschland
Daten
Projektbeginn: 1961
Kommerzieller Betrieb: 29. September 1965
Stilllegung: 3. Mai 1984

Stillgelegte Reaktoren (Brutto):

1  (58 MW)
Eingespeiste Energie seit
Inbetriebnahme:
5 GWh

Der Mehrzweckforschungsreaktor Karlsruhe (Abk. MZFR) war ein schwerwassergekühlter und -moderierter Druckwasserreaktor auf dem Gelände des Forschungszentrums Karlsruhe.

Erbaut wurde die Anlage in den Jahren von 1961 bis 1965. Das Kraftwerk hatte eine elektrische Bruttoleistung von 58 Megawatt und wurde erstmalig am 29. September 1965 kritisch.

Bis zur Stilllegung des Reaktors am 3. Mai 1984 erzeugte dieser rund 5 Milliarden Kilowattstunden Strom für das öffentliche Stromnetz. Der Reaktor diente außerdem als Testanlage für die Erprobung zukünftiger Schwerwasserreaktor-Technologien.

Derzeit laufen die Demontagearbeiten für den Rückbau bis zur „Grünen Wiese“. Nach den ursprünglichen Plänen hätte der MZFR bis Ende 2006 total beseitigt sein sollen, jedoch wird sich dieser Termin aufgrund knapper finanzieller Mittel bis Ende 2008 / Anfang 2009 verzögern.