Heim

Stealers Wheel

Stealers Wheel war eine britische Folk-/Rockband der 1970er Jahre. Die Gruppe wurde 1972 von den beiden Schulfreunden Gerry Rafferty (zuvor bei den Humblebums) und Joe Egan (bürgerlich Seosamh MacAodhagain) in Paisley (Schottland) gegründet.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Stealers Wheel galten Anfang der 1970er Jahre als britische Version von Crosby, Stills, Nash & Young und wurden nach zwei erfolglosen Singles mit ihrem Hit Stuck in the Middle with You weltbekannt. Der Titel im Stil von Bob Dylan und den Beatles erreichte 1973 sowohl in den USA, wie auch in Großbritannien die Top Ten der Singlecharts und wurde weltweit über eine Million Mal verkauft. Im Musikvideo zu Stuck in the Middle with You synchronisierte kurioserweise Joe Egan die Lippenbewegungen zu Raffertys Gesang, da dieser aufgrund des Misserfolges der ersten beiden Singles die Band bereits verlassen hatte und seine Solokarriere weiter verfolgen wollte. Nach der Hitsingle konnte er aber wenig später überredet werden, wieder zu Stealers Wheel zurückzukehren.

Die ersten beiden Alben wurden vom bekannten Songwriter-Duo Leiber/Stoller produziert, das letzte wegen Meinungsverschiedenheiten und Problemen im Management von Mentor Williams. Obwohl sich das selbstbetitelte Debütalbum der Band gut verkaufte (Platz 50 in den US-Album-Charts) und von den Kritikern gelobt wurde, gelang es Stealers Wheel mit nachfolgenden Veröffentlichungen nicht mehr diesen Erfolg zu wiederholen. Die beiden Singles Everything'll Turn Out Fine (voller Titel: Everyone's Agreed That Everything Will Turn Out Fine) und Star konnten 1973/74 aber immer noch die Top 40 der britischen Charts erreichen. Bei den Aufnahmen zu Everything'll Turn Out Fine war als Ersatz für Rafferty, der die Band für einige Zeit verlassen hatte, Luther Grosvenor beteiligt, der Mitglied der Band Spooky Tooth war und später auch bei Mott the Hoople mitspielte.

Weil sich Rafferty und Egan nicht einigen konnten, ob sie als voll besetzte Band oder als Duo weitermachen sollten und aufgrund von künstlerischen Differenzen verzögerte sich die Veröffentlichung des dritten und somit letzten Albums um über 18 Monate. Nach sehr häufigen Wechseln der Bandmitglieder löste sich Stealers Wheel 1975 auf und ihr letztes Album Right or Wrong erschien ohne Band zur Promotion. Fast zwei Jahre nach Ferguslie Park (1973) war die Gruppe kaum noch bekannt und die beiden letzten Single-Auskopplungen gingen erfolglos in den Charts unter.

1993 verwendete der Regisseur Quentin Tarantino den Titel Stuck in the Middle with You im Soundtrack seines Debütwerks Reservoir Dogs und verhalf der Band damit zu einem Revival. Alle drei Alben waren seit Jahren kaum noch zu finden, doch 2004 und 2005 wurden sie von dem britischen Plattenlabel Lemon Recordings erstmals digital remastered auf CD veröffentlicht.

Bandmitglieder

Weitere Mitglieder, die nicht an den Plattenaufnahmen beteiligt waren

Diskografie

LPs/CDs

Singles

Einzelnachweise

  1. Joel Whitburn: The Billboard Book of Top 40 Hits. 7. Auflage. Billboard Books, New York 2000, ISBN 0-8230-7690-3, S. 600.
  2. everyhit.com, Suchmaske: „Stealer's Wheel" <sic!>, Format: Singles
  3. Günter Ehnert (Hrsg.): Hit-Bilanz, Deutsche Chart Singles 1956-1980. Taurus-Press, Hamburg 1990, ISBN 3-922542-24-7, S. 196.