Heim

Hanni Weiße

Hanni Klara Therese Weiße (* 16. Oktober 1892 in Chemnitz; † 13. Dezember 1967 in Bad Liebenzell), war eine deutsche Filmschauspielerin. Sie war eine der großen Stummfilmdiven und konnte ihren Star-Status bis in die 1920er Jahre halten.

1912 war Weiße Ensemblemitglied des Königlichen Belvedere Dresden, das eine Tournee durch ganz Deutschland unternommen hatte, die auch nach Berlin führte. Dort lernte sie zufällig den Filmregisseur Max Mack kennen, der sie für die Produktionsgesellschaft Vitascope engagierte. Sie debütierte in Macks Kurzfilm Die Zigeunerin und spielte auch in seinem Film Der Andere. Dieser von Paul Lindau nach seinem Bühnenstück verfasste Film gilt als einer der ersten deutschen Stummfilme, die von der Kritik künstlerisch und schauspielerisch anerkannt wurden.

1942 drehte Weiße ihren letzten Film Vom Schicksal verweht und zog sich danach aus dem Filmgeschäft zurück. Insgesamt spielte sie in rund 100 Filmen mit.

Über ihr weiteres Leben ist leider nichts bekannt.

Personendaten
Weiße, Hanni
deutsche Schauspielerin und Stummfilmstar
16. Oktober 1892
Chemnitz
13. Dezember 1967
Bad Liebenzell