Heim

Wladek Kowalski

Killer Kowalski
[[Bild:|200px]]
Daten
Ringname(n) Tarzan Kowalski
The Masked Executioner
Big Ron Studd
The Masked Destroyer
Evil
Killer Kowalski
Namenszusätze {{{nickname}}}
Organisation {{{promotion}}}
Sendung {{{brand}}}
Größe 198 cm
Gewicht 125 kg
Geburt 13. Oktober 1926
Windsor; Ontario; Kanada
Tod
Wohnsitz Malden; Massachusetts
Angekündigt aus
Trainiert von Lou Thesz
Debüt 1947
Ruhestand 1977
Webseite {{{website}}}

Wladek Kowalski (* 13. Oktober 1926 in Windsor; Ontario; Kanada ) ist eine kanadische Wrestlinglegende und ein erfolgreicher Wrestlingtrainer, welcher als Killer Kowalski bekannt wurde.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Wladek Kowalski, bzw. er selbst bevorzugt die Form Walter Kowalski, ist der Sohn polnischer Einwanderer. Bevor er mit dem Wrestling begann, arbeitete er mit seinem Vater in einer Fahrzeugfabrik.

Er wurde schließlich von Lou Thesz zum Wrestler ausgebildet und gab sein Debüt im Jahr 1947. Anfang der 1950er Jahre hielt er mehrere regionale Titel der Organisationen NWA und AWA. Kowalski war mit knapp 2 Meter Körpergröße, zu dieser Zeit eine der Ausnahmeerscheinungen in diesem Sport.

Im Januar 1953 bestritt er zusammen mit Yukon Eric das allererste in Kanada im TV ausgestrahlte Wrestlingmatch. Yukon Eric war es auch, der Kowalski zu größerer Bekanntheit verhelfen sollte. 1954 passierte ein Unfall in einem Match der beiden, wobei Kowalski seinem Gegner im Zuge eines Knee Drops ein Stück Ohr abriss. Dieser Vorfall machte Kowalski zum Heel und untermauerte seine storylinemäßige Brutalität. Der Zusatzname Killer wurde, obwohl schon vorher teilweise von Kowalski verwendet, oft fälschlich als Folge dessen genannt.

Kowalski kam schließlich in die WWWF und wurde zu einem der Hauptgegner für den dortigen Champion Bruno Sammartino. 1963 konnte er dort, zusammen mit Gorilla Monsoon den WWWF US Tag-Team Titel gewinnen. Er wrestlete zu dieser Zeit auch in Australien und gewann dort einige Titel.

1967 machte er Schlagzeilen, als er von Talkshow Gastgeber Don Lane zur Irrealität des Wrestling befragt wurde, daraufhin legitim seinen Clawhold bei Lane ansetzte und diesen damit eine Woche außer Gefecht setzte.

Kowalksi kämpfte bis zu seinem Karriereende in über 6.000 Matches und arbeitete dabei mit den bekanntesten Namen im Geschäft, wie z.B. Buddy Rogers, Gorgeous George, Bruno Sammartino und Andre the Giant. Kurz vor seinem Karriereende konnte er sich am 11. Mai 1976 zusammen mit dem von ihm ausgebildeten Big John Studd den WWWF Tag-Team Titel holen. Sie traten dabei maskiert an und nannten sich The Executioners.

1977 trat er vom aktiven Wrestling zurück und gründete eine eigene Wrestlingschule. Viele sehr bekannte Wrestler wurden von Killer Kowalski trainiert, darunter: Big John Studd, Perry Saturn, Chyna, A-Train, und Triple H.

1996 wurde er in die WWE Hall of Fame aufgenommen.

Neben dem Wrestling

Nach seinem Karriereende machte Kowalski einige Fernsehauftritte, unter anderem 1982 bei Late Night mit David Letterman und spielte 1986 eine Rolle in dem surrealistischen Film To a Random von Michael Burlingame. In dem Musikvideo Lost in the B-Zone kam er ebenfalls vor.

Errungene Titel

Weblink

Personendaten
Kowalski, Wladek
Killer Kowalski
kanadischer Wrestler
13. Oktober 1926
Windsor, Ontario, Kanada