Heim

Campeon

Das Campeon (Kofferwort aus Campus und Infineon), ist ein 62 ha großer öffentlicher Landschaftspark mit 6,8 ha Wasserflächen und Sportanlagen in der Gemeinde Neubiberg, Ortsteil Unterbiberg (Landkreis München).

Von 2001 bis 2005 errichtete hier die MoTo Projektmanagement GmbH zwölf Gebäude mit zusammen 150.100 m² oberirdischer Bruttogeschossfläche (insgesamt 979.259 m³ umbauter Raum) für Büro- und Forschungsnutzung mit Kantine und Restaurants, Läden, Kindergarten und einer Feuerwache. Östlich und westlich um die zentrale Grün-Achse gliedern sich je sechs Gebäude, sogenannte Halb-Module, die über einen in Nord-Süd-Richtung verlaufenden zentralen „Anger“ erschlossen werden. Ende 2005 wurden die Gebäude von der Infineon Technologies AG bezogen. Die Qimonda AG, die ausgegliederte, selbstständige Speichersparte, ist ebenfalls auf dem Gelände zu finden. Die dafür geplanten Module G und H wurden allerdings bisher nicht verwirklicht; jedoch stehen die entsprechenden Vorhalteflächen dafür zur Verfügung.

In den Büro- und Laborgebäuden wird mit Konvektionswärmeübertragern gekühlt und geheizt. Die künstliche Seenanlage rund um das Campeon wird als Biotop entwickelt und gleichzeitig von der Klimatechnik genutzt.

Das Campeon wird durch die S-Bahn-Linie 5 (München-Giesing-Deisenhofen-Holzkirchen) am Haltepunkt Fasanenpark, durch die Buslinie 218 und durch die Bundesautobahn A8 München - Salzburg (Anschlussstelle Neubiberg) erschlossen.

Koordinaten: 48° 04' 45" N, 11° 36' 57" O