Heim

TV Mittelrhein

Senderlogo

Allgemeine Informationen
Empfang: Kabel & Internet-Stream
Länder: Deutschland genau gesagt Rheinland-Pfalz
Eigentümer: TV Mittelrhein GmbH & Co. KG
Geschäftsführer: Bernhard Ehl, Christian Opitz, Udo Zöllner
Sendebeginn: 15. August 2005
Rechtsform: Privatrechtlich
Programmtyp: Regionalfernsehen
Liste der Fernsehsender

TV Mittelrhein, (auch: TVM, Regionalfernsehen Mittelrhein) ist ein deutschsprachiger regionaler Privatsender in der Region Mittelrhein & Eifel. TV Mittelrhein gilt in der Bundesrepublik Deutschland als Regionalprogramm nach dem 2. Rundfunkstaatsvertrag und beschäftigt 25 fest angestellte Mitarbeiter. Betreiber ist die TV Mittelrhein GmbH & Co. KG mit Sitz in Urbar bei Koblenz.

Inhaltsverzeichnis

Der Sender

Geschäftsführer der TV Mittelrhein GmbH & Co. KG sind Bernhard Ehl, Christian Opitz und Udo Zöllner. Die Senderräume befinden sich am Klostergut Besselich in Urbar. Die technische Reichweite im Kabelnetz beträgt nach eigenen Angaben ca. 450.000 Zuschauer. Seit September 2006 überträgt TV Mittelrhein sein Programm auch über die eigene Homepage als Stream.

Sendegebiet

In folgenden Städten im nördlichen Rheinland-Pfalz wird TV Mittelrhein über die Einspeisung im Kabelnetz verbreitet:
Koblenz, Andernach, Neuwied, Mayen, Lahnstein, Bad Ems, Nassau, Höhr-Grenzhausen, Bendorf, Adenau, Boppard, St. Goar, St. Goarshausen sowie in vielen weiteren Orten in den Landkreisen Rhein-Lahn, Kreis Mayen-Koblenz, Westerwald, Neuwied und Rhein-Hunsrück.

Programm

TV Mittelrhein sendet 24 Stunden, jeweils 3 Sendungen pro Tag: Primetime, Regiotime und Nightlife. Pro Tag wird eine halbe Stunde Programm produziert, das aus regionalen Nachrichten sowie regionalen Sport- und Magazinbeiträgen besteht. Das Magazin heißt Region Aktuell. Im Rahmen dieses Magazins werden verschiedene Themenbereiche abgedeckt.

Das Magazin "Region Aktuell" bietet folgende Inhalte

Das produzierte Programm wird täglich neu ab 18:00 Uhr Live ausgestrahlt. Ab 18:30 Uhr wird dann das aktuelle Programm halbstündlich wiederholt. Am Nachmittag sendet TV Mittelrhein von Montag bis Freitag ein Nachmittagsfenster aus verschiedenen Regionen des Sendegebietes:


Geschichte

Regionales Fernsehen im Ballungsraum Koblenz wurde 1991 unter dem Namen Kanal 10 gegründet. Im November 2000 schlossen sich dann die drei regionalen Fernsehsender im nördlichen Rheinland-Pfalz also Kanal 10, WW TV sowie MYK-TV zum neuen Sender TVT1 zusammen. Sie erreichten damit zusammen 800.000 Zuschauer.

Der Zusammenschluss brachte aber nicht den erwarteten Nutzen und der neue Sender kam in finanzielle Schwierigkeiten, unter anderem wegen der fehlenden Akzeptanz des neuen Senders durch die Zuschauer. MYK TV verabschiedete sich 2001 nach nur einem Jahr aus dem Verbund und 2003 fiel der Entschluss wieder getrennte Wege zu gehen und in der jeweiligen Region alleine zu senden. Für Kanal 10 kam 2005 der endgültige wirtschaftliche Zusammenbruch, verbunden mit dem Entzug der Sendelizenz durch die zuständige Behörde LMK in Ludwigshafen.

TV Mittelrhein ist der Neuanfang des Fernsehens in der Region. Nach dem Umzug in die neuen Räumlichkeiten am Klostergut Besselich und der Bildung des Programmbeirates mit Persönlichkeiten der Region wurde der TV Mittelrhein im Frühjahr 2006 die behördliche Zulassung als Medienunternehmen erteilt. Im Herbst 2006 erfolgte nach einer öffentlichen Ausschreibung dann die Erteilung der Sendelizenz für die Region Mittelrhein.

TV Mittelrhein hat sich im Februar 2008 mit 49,5 Prozent an WW TV beteiligt und beide Sender haben eine Kooperation in Form einer Sendegemeinschaft beschlossen.

Siehe auch