Heim

Anand Panyarachun

Anand Panyarachun (* 9. August 1932 in Bangkok) war zwischen 1991 und 1992 Premierminister von Thailand.

Anand ist das jüngste von zwölf Kindern der Familie von Maha Ammat Tri Phya Prichanusat (Sern Panyarachun) und Khunying Prichanusat (Pruek Chotikasathien). Er ist mit Khunying Sodsee Chakrabandh verheiratet .

Anand erhielt seine Ausbildung am Christlichen College in Bangkok, später studierte er am Dullich College in Großbritannien. Seinen Studienabschluss in Rechtswissenschaften absolvierte er 1955 an der Universität Cambridge und war dann Bachelor.

Nach seiner Rückkehr nach Thailand arbeitete er für das Außenministerium, zwischen 1959 und 1964 war er Sekretär des Außenministers. Dann wurde er als Erster Sekretär der Königlichen Delegation bei der UNO eingesetzt. 1967 ernannte man ihn zum Botschafter bei der UNO und für Kanada. Zwischen 1972 und 1975 arbeitete er als Botschafter bei der UNO und für die USA.

Nach seiner Rückkehr nach Thailand im Jahr 1976 setzte er seine Tätigkeit als ständiger Sekretär des Außenministers fort. Sein letzter Posten für die Regierung war der Botschafter in der Bundesrepublik Deutschland zwischen 1977 und 1978.

1979 verließ er die Regierung und gründete sein eigenes Unternehmen, die Saha Group. 1980 wurde er zum Vizepräsidenten der Thai Industry Association ernannt, 1990 zu deren Präsidenten. Zwischen 1982 und 1984 war Anand Präsident der ASEAN Chamber of Commerce and Industry und 1988 bis 1990 Präsident der ASEAN Task Force. Ebenfalls für ASEAN tätig war er zwischen 1986 und 1991 als Chef des ASEAN-USA-Rats.

Anand war auch in zahlreichen akademischen Institutionen tätig:

In der Saha Group agierte er zwischen 1985 und 1990 als Vizepräsident und seit dem 1. Januar 1991 als deren Präsident.

Am 2. März 1991 wurde Anand zum Premierminister von Thailand ernannt.

Er sorgte für die Verbesserung des Kapitalmarkts, für die Erweiterung des freien Handels innerhalb von ASEAN (AFTA), führte die Mehrwertsteuer anstelle der Handelssteuer ein. Auch ließ er private Beteiligungen an öffentlichen Unternehmen zu und vergab private Telekommunikationslizenzen an die heutige Telefongesellschaft „True“.

Am 22. März 1992 trat er zunächst zurück, als die allgemeinen Wahlen abgehalten worden waren, doch blieb er bis zum 22. April im Amt, als General Suchinda Kraprayoon die Macht übernahm. Ananda wurde erneut zum Premierminister ernannt, nachdem der General aufgrund von Massenprotesten am 10. Juni 1992 zurücktreten musste. Schließlich zog er sich am 23. September ganz zurück, nachdem erneut allgemeine Wahlen abgehalten worden waren und nahm seine Funktion als Präsident der Saha Group wieder auf.

Ananda blieb dennoch politisch aktiv und sorgte für die Vorbereitung der neuen Verfassung im Jahr 1997. In jenem Jahr wurde er auch zum Man of the Year 1997 gewählt, um ihm für seine aufopferungsvolle Tätigkeit dem Land gegenüber zu danken.

Anmerkung zu thailändischen Familiennamen: Dieser Artikel spricht die Person mit ihrem Vornamen an, verstößt damit jedoch nicht gegen die Wikipedia:Namenskonventionen. Für weiterführende Informationen siehe Thailändische Familiennamen.
Personendaten
Panyarachun, Anand
Premierminister von Thailand
9. August 1932
Bangkok