Mohammed Schah
Heim

Mohammed Schah

Mohammed Schah, auch Mehmed Mirza Schah, ‎‎(* 1810; † 1848) war von 1834 bis 1848 Schah von Persien.

Der Sohn von Abbas Mirza stammte aus der Dynastie der Kadscharen. 1834 bestieg Mehmed Schah den Thron. Während seiner Regierungszeit verbreitete sich der Babismus in Persien. Sein Begründer, der Perser Sayyid Ali Muhammad, erhob 1844 den Anspruch, der von den Schiiten erwartete Zwölfte Imam oder Mahdi zu sein. Die Bewegung des Ali Muhammad, genannt Der Bab (das „Tor“), fand im ganzen Land eine rasche Verbreitung, stieß aber auch auf entschiedenen Widerstand der schiitischen Orthodoxie und der staatlichen Gewalt. Schon 1846 wurde der Bab gefangen genommen.

Mohammed Schah starb mit 38 Jahren an der Gicht. Ihm folgte 1848 sein ältester Sohn Nāser ad-Dīn Schah.

Personendaten
Mohammed Schah
Mehmed Mirza Schah
Schah von Persien
1810
1848