Heim

Kettmannshausen

Kettmannshausen
Gemeinde Wipfratal
Koordinaten: 50° 46′ N, 10° 59′ OKoordinaten: 50° 46′ 8″ N, 10° 58′ 35″ O
Höhe: 406–411 m ü. NN
Fläche: 2,01 km²
Einwohner: 95 (2004)
Eingemeindung: 1994
Postleitzahl: 99310
Vorwahl: 036207

Kettmannshausen ist ein Ortsteil der Gemeinde Wipfratal im Ilm-Kreis (Thüringen).

Inhaltsverzeichnis

Lage

Durch den Ort führt die Kreisstraße 7. Kettmannshausen liegt etwa 1 km nördlich von Wipfra.

Geschichte

Kettmannshausen wird erstmals im Jahre 1450 urkundlich erwähnt.

Die Vikarie-Kapelle St. Nicolaus wurde 1180 erbaut. Die untere Mauer der Kirche und der Apsis stammen aus romanischer Zeit. Im Dachreiter, der 1768 gebaut wurde, befindet sich eine kleine Glocke mit der Jahreszahl 1491.

Wirtschaft

In Kettmannshausen wurde 1997 die Initiative „Solardorf Kettmannshausen“ ins Leben gerufen. Im Ort wurden zahlreiche Häuser mit Solarzellen ausgestattet; darüber hinaus finden dort Bildungs- und Informationsveranstaltungen zum Thema Erneuerbare Energien statt.