Heim

Einheitsgemeinde

Einheitsgemeinde ist die Bezeichnung für bestimmte Formen von Gemeindetypen in Deutschland und in der Schweiz.

Deutschland

In Deutschland bezeichnet Einheitsgemeinde umgangssprachlich alle selbständigen Gemeinden, insbesondere aus mehreren Ortsteilen bestehende Gemeinden. Solche heißen im Saarland auch Großgemeinde.

In einigen Bundesländern ist Einheitsgemeinde die offizielle Bezeichnung für eine kreisangehörige Gemeinde, die nicht Mitglied in einer Verwaltungsgemeinschaft (Bayern und Sachsen-Anhalt), Samtgemeinde (Niedersachsen) bzw. Verbandsgemeinde (Rheinland-Pfalz) ist. Einheitsgemeinden erledigen alle kommunalen Aufgaben in eigener Zuständigkeit.

Bei Hamburg und Berlin bedeutet die Bezeichnung Einheitsgemeinde, dass die Aufgaben der Kommune und des Landes verfassungsrechtlich nicht getrennt sind.

Schweiz

In der Schweiz ist der Begriff in Kantonen bekannt, die den Gemeindedualismus pfleg(t)en. Dabei überlagern sich Munizipalgemeinden und Ortsgemeinden. Munizipalgemeinde waren im wesentlichen die alten Kirchgemeinden, welche in der Helvetischen Republik diese Bezeichnung erhalten hatten. Die Ortsgemeinden repräsentierten die alten Dorfgemeinden. Wo Munizipalgemeinde und Ortsgemeinde deckungsgleich waren, sprach man von sogenannten Einheitsgemeinden (EG; z.B. Kreuzlingen). Heute ist der Begriff infolge Aufhebung des Gemeindedualismus weitgehend durch den der Politischen Gemeinde abgelöst worden.