Heim

Ian Stewart (Mathematiker)

Ian Stewart (* 1945) ist ein britischer Mathematiker und unterrichtet als Professor an der University of Warwick.

Inhaltsverzeichnis

Biographie

Stewart studierte in Cambridge (Bachelor in Mathematik) und in Warwick (PhD). Er ist Direktor der „Mathematics Awareness Centre at Warwick“ (MAC@W) und hielt unter anderem Gastlehrstühle in Deutschland (1974), Neuseeland (1976) und den USA (Universität von Connecticut 1977–78, Universität von Houston 1983–84). Außerdem ist er Professor an der Universität von Houston. 2001 wurde er zum „Fellow of the Royal Society“ gewählt.

Stewart schrieb einige Forschungstexte wie „Singularities and Groups in Bifurcation Theory“ (mit Martin Golubitsky und David Schaeffer) und „Catastrophe Theory and Its Applications“ (mit Tim Poston). „The Symmetry Perspective“ (mit Martin Golubitsky) gewann 2001 den „Ferran Sunyer I Balaguer Prize of the Institut d'Estudis Catalans“ in Spanien. Sein Buch „The Science of Discworld“ (geschrieben mit Terry Pratchett und Jack Cohen, in Deutschland erschienen unter dem Titel „Die Gelehrten der Scheibenwelt“) hielt sich 13 Wochen in Folge in den top 10 der Englischen „Sunday Times non-fiction bestseller list“ und wurde für einen „Hugo Award“ der „World Science Fiction Convention“ in Chicago nominiert. Mit der Fortsetzung „The Science of Discworld II: The Globe“ gelang den dreien ein ähnlicher Erfolg. Auf Deutsch erschien dieses Buch anfangs unter dem Titel „Die Gelehrten der Scheibenwelt II“, später mit dem Namen „Die Philosophen der Rundwelt“. Mittlerweile ist auch die englische Ausgabe des dritten Teils „The Science of Discworld III: Darwin's Watch“ („Darwin und die Götter der Scheibenwelt“) erschienen. Stewarts Buch „Flatterland“ schaffte es unter die top 20 der „Independent Bestseller List“ in den USA.

Stewart schreibt Beiträge für verschiendenste Zeitungen und der Zeitschriften in Großbritannien, Europa und den USA, unter anderem für „New Scientist“ und „Scientific American“. Von 1990 bis 2001 schrieb er die „Mathematical Recreations' column“ in „Scientific American“ (insgesamt bis jetzt 96 Kolumnen plus weitere 57 für die europäischen und japanischen Ausgaben). Bisher sind 19 Science-Fiction-Kurzgeschichten von ihm in „Omni“, „Analog“ und „Interzone“ erschienen. „Wheelers“, ein Science-Fiction-Roman geschrieben mit Jack Cohen, wurde von Warner Aspect in den USA und von Earthlight in Großbritannien veröffentlicht.

Zitate

„Die wahren Mathematiker jonglieren nicht mit Zahlen, sondern mit Konzepten.“

Ian Stewart (1975)

Bibliographie (Auswahl)

Personendaten
Stewart, Ian
britischer Mathematiker
1945