Heim

Richie Ramone

Richard Reinhardt (Beau) (* 11. August 1957), auch bekannt als Richie Ramone, ist ein US-amerikanischer Schlagzeuger.

Richard Reinhardt (Beau) war von 1983 bis 1987 unter dem Namen Richie Ramone Schlagzeuger der Punkband Ramones. Er sprang 1983 für Marky Ramone ein, der wegen Alkoholproblemen aus der Band entlassen worden war.

Richie Ramone spielte einen etwas härteren und schnelleren Schlagzeugstil als seine beiden Vorgänger Marky und Tommy. Er schrieb einige Songs für die Ramones, u. a. „Humankind“ und „Somebody Put Something In My Drink“ (letzteres, nachdem er unbeabsichtigt ein Getränk mit LSD trank). Obwohl er eine gute Gesangsstimme hatte, wurde er nicht weiter als Sänger berücksichtigt. Er sang lediglich den Anfang von „Wart Hog“ und das fast unbekannte „Can't Say Anything Nice“, das nur als Single B-Seite veröffentlicht wurde.

Die Beziehung der Band zu Richie war nach Aussage von Johnny Ramone rein geschäftlicher Natur. Joey Ramone und Richie waren allerdings gut befreundet und unternahmen privat viel miteinander. Im Jahre 2001 war Richie im Gegensatz zu Johnny, Marky und Dee Dee bei Joeys Beerdigung anwesend.

Die Ramones verdienten in den 80ern viel Geld mit dem Verkauf ihrer T-Shirts, an deren Erlös Richie einen fairen Anteil forderte. Als diese Forderung von den anderen abgelehnt wurde, verließ er die Band nach eigenen Angaben freiwillig. Heute wird er von vielen Biographen vernachlässigt bzw. gar nicht erwähnt.

Personendaten
Ramone, Richie
Reinhardt, Richard
US-amerikanischer Schlagzeuger bei den Ramones
11. August 1957