Heim

Fistel

Eine Fistel (von lat. fistula = Pfeife, Röhre) ist eine nicht natürlich vorbestehende, röhren- oder röhrennetzartige Verbindung zwischen einem inneren Hohlorgan und anderen Organen oder der Körperoberfläche. Insoweit wird zwischen inneren (zum Beispiel Magen-Dickdarm-;fachsprachlich gastro-kolischen) und äußeren (zum Beispiel Darm-Haut-; entero-kutanen) Fisteln unterschieden.

Inhaltsverzeichnis

Einteilung

Man unterscheidet zwei Arten, die sich in ihrer Fähigkeit der spontanen Heilung nach Beseitigung der Ursache wesentlich unterscheiden: Die Röhrenfistel und die Lippenfistel. Die letztere verfügt über eine epitheliale Auskleidung, kann daher nicht ohne völlige Ausschneidung (Fistulektomie) heilen. Erstere hingegen wird nur von Granulationsgewebe ausgekleidet und heilt nach Herdsanierung (Beseitigung der eiternden Ursache, beispielsweise Sequestrektomie).

Beispiele für Fistelarten

Unvollständige Auflistung von Fistelarten bzw. Lokalitäten:

Beispiele für mögliche Therapieformen

 Wiktionary: Fistel – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen und Grammatik
Bitte beachten Sie den Hinweis zu Gesundheitsthemen!