Heim

Westindische Zedrele

Westindische Zedrele

Westindische Zedrele (Cedrela odorata), junge Triebe

Systematik
Unterklasse: Rosenähnliche (Rosidae)
Klasse: Dreifurchenpollen-
Zweikeimblättrige
(Rosopsida)
Ordnung: Seifenbaumartige (Sapindales)
Familie: Mahagonigewächse (Meliaceae)
Gattung: Zedrelen (Cedrela)
Art: Westindische Zedrele
Wissenschaftlicher Name
Cedrela odorata
L.

Die Westindische Zedrele (Cedrela odorata), auch botanisch ungenau[1] Westindische Zeder, Spanische Zeder oder nach ihrem verkürzten spanischen Namen Cedro genannt, ist eine Laubbaumart aus der Familie der Mahagonigewächse (Meliaceae). Der Baum wächst von Mexiko über die Karibik und Mittelamerika bis ins tropische Südamerika.

Inhaltsverzeichnis

Nutzung

Das Holz der Westindischen Zedrele wird aufgrund der guten Bearbeitbarkeit gerne als Ersatz für Mahagoni genutzt. Außerdem ist die Spanische Zeder ein beinahe unverzichtbares Baumaterial für Zigarren-Humidore sowie Konzertgitarrenhälse. Der dezente Geruch des Holzes harmoniert in angenehmer Weise mit der Zigarre und hält gleichzeitig Schädlinge von ihr fern.

Systematik

Die Auflistung bei Carl von Linné in der 1759 erschienenen 10. Auflage seines Werks Systema Naturae gilt als gültige Erstbeschreibung.[2]

Sonstiges

Die Art ist in Anhang 3 des Washingtoner Artenschutz-Übereinkommens (CITES) mit ihren Beständen in Kolumbien, Guatemala und Peru aufgeführt.

Siehe auch: Zedern

Einzelreferenzen

  1. Zedrelen sind Laubbäume, Zedern sind Nadelbäume.
  2. Carl von Linné: Systema Naturae ed. 10, 2:940. 1759
 Commons: Westindische Zedrele – Bilder, Videos und Audiodateien