Heim

Malborn

Wappen Deutschlandkarte
Koordinaten: 49° 43′ N, 6° 59′ O
Basisdaten
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Landkreis: Bernkastel-Wittlich
Verbandsgemeinde: Thalfang am Erbeskopf
Höhe: 500 m ü. NN
Fläche: 26,31 km²
Einwohner: 1431 (31. Dez. 2006)
Bevölkerungsdichte: 54 Einwohner je km²
Postleitzahl: 54426
Vorwahlen: 06503, 06504
Kfz-Kennzeichen: WIL
Gemeindeschlüssel: 07 2 31 079
Adresse der Verbandsverwaltung: Saarstraße 7
54424 Thalfang
Webpräsenz:
www.malborn-thiergarten.de
Ortsbürgermeisterin: Gabriele Neurohr

Malborn mit dem Ortsteil Thiergarten im Hunsrück ist eine Gemeinde im Landkreis Bernkastel-Wittlich in Rheinland-Pfalz. Die Gemeinde ist Teil der Verbandsgemeinde Thalfang am Erbeskopf.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Die Gemeindefläche beträgt 26,3 km², davon sind 18,4 km² Wald. Malborn liegt am Fuße des Steinkopfes (683 m), dort befindet sich ein Aussichtsturm.

Bei Malborn entspringt die Prims, die bei Nonnweiler in der Primstalsperre aufgestaut wird und bei Dillingen/Saar in die Saar mündet.

Geschichte

Malborn wurde 981 erstmals urkundlich erwähnt. Durch die Wirren der Französischen Revolution kam der Ort um 1800 unter französische Herrschaft und wurde 1814 Teil des Königreichs Preußen. Seit 1947 ist der Ort Teil des neu gegründeten Landes Rheinland-Pfalz.

Literatur

 Commons: Malborn – Bilder, Videos und Audiodateien