Heim

HD 189733

HD 189733
Beobachtungsdaten
Epoche: J2000.0
Sternbild Vulpecula
Rektaszension 20h 00m 43,71s  
Deklination +22° 42′ 39,1″  
Scheinbare Helligkeit 7,67m 
Typisierung
Spektralklasse G5 
B-V Farbindex 0,932 
Astrometrie
Radialgeschwindigkeit -(2,7 ± 0,5) km/s
Entfernung 

62,9 LJ
(19,3 pc)

Absolute Helligkeit 6,24 MV
Eigenbewegung 
Physikalische Eigenschaften
Masse (0,8 ± 0,4) M 
Oberflächentemperatur 4.954 K 
Metallizität -0,03 
Andere Bezeichnungen
Bonner Durchmusterung +22° 3887
Henry-Draper-Katalog 189733
SAO-Katalog 88060
Hipparcos-Katalog 98505
Weitere Bezeichnungen Wolf 864, GJ 4130

Benutzer:Augiasstallputzer/Linkseiten/InfoSternZiel

HD 189733 ist ein Gelber Zwerg der 63 Lichtjahre entfernt ist. Er befindet sich in dem Sternbild Vulpecula und wird von mindestens einem Planeten, „HD 189733b“ umkreist.

HD 189733b

HD 189733b, der einzige bekannte Planet dieses Systems, umkreist die Sonne auf einer Umlaufbahn von zwei Tagen. HD 189733b gehört zur Klasse der Hot Jupiter. Er hat ungefähr die 1,15-fache Masse des Jupiters. Der Planet ist nur 4,7 Millionen Kilometer von seiner Sonne entfernt, die er in ca. 2,22 Tagen umkreist [1]. Das entspricht nur etrwa 10% der Distanz Merkur/Sonne.

So könnte HD 189733b aussehen: Die Vorstellung eines Künstlers vom Exoplaneten

HD 189733b ist der erste Planet außerhalb unseres Sonnensystems (Exoplanet), auf dem Wasser und Methan und damit eine organische Verbindung gefunden wurde. [2] [3] Durch die hohe Temperatur an der Oberfläche (etwa 900 Grad Celsius) befindet sich das Wasser aber in gasförmigem Zustand. Über kaum einen Exoplaneten ist soviel bekannt wie über den Gasriesen HD 189733b, was daran liegt, dass der Planet - von der Erde aus gesehen - regelmäßig vor seiner Sonne vorüberzieht, es sich bei dem Planeten also um einen sogenannten Transitplaneten handelt. Läuft das Licht des Sterns auf seinem Weg zur Erde durch die Atmosphäre des Planeten, ändert sich das Spektrum des Sterns entsprechend den Verbindungen in der Atmosphäre des heißen Jupiters. Durch eine Infrarotuntersuchung während des Transit konnte mit dem Spitzer-Weltraumteleskop bei einem Infrarotband von 3,6 Mikrometer eine geringere Absorption festgestellt werden als erwartet (IR-Spektroskopie mit dem IR-Spektrometer Nicmos, von engl. Near Infrared Camera and Multi-Object Spectrometer). Dieses Verhalten kann nur durch das gleichzeitige Vorhandensein von Wasser- und Methanmoleküle in der Planetenatmosphäre erklärt werden. Die Ergebnisse von Spitzer wurden durch das Hubble Weltraumteleskop mittlerweile bestätigt. [4]

Durch die hohe Gravitation des Zentralgestirns wendet HD 189733b seiner Sonne immer die gleiche Seite zu. Diese hat nach Messungen der ESA eine Sternoberflächen-Strahlungstemperatur von rund 4680 Grad Celsius.

Quellennachweise

  1. Mark R. Swain: Nature, Bd. 452, Seite 329. NPG, 2008.
  2. Spiegel Online (Hrsg.): Organische Moleküle auf fernem Planeten entdeckt. 20. März 2008 (Stand: 20. März 2008).
  3. Jet Propulsion Laboratory (Hrsg.): Astronomers Detect First Organic Molecule on an Exoplanet. (englisch) 19. März 2008 (Stand: 20. März 2008).
  4. extrasolar-planets (Hrsg.): HD 189733b: Hubble findet organische Moleküle. 20. März 2008 (Stand: 20. März 2008).