Heim

Mikael Tellqvist

Mikael Tellqvist (* 19. September 1979 in Sundbyberg) ist ein schwedischer Eishockeytorhüter, der zur Zeit bei den Phoenix Coyotes in der National Hockey League spielt.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Mikael Tellqvist begann seine Karriere bei den Junioren von Djurgårdens IF, wo er sich als Stammtorhüter durchsetzen konnte. 1998/99 stieg er zu den Profis in die Elitserien auf und übernahm dort die Position des Back-up-Goalies hinter dem ehemaligen NHL-Torhüter Tommy Söderström. Söderström spielte so oft er konnte, weshalb Tellqvist nur drei Einsätze erhielt.

In der Saison 1999/2000 schaffte er dann den Durchbruch und konnte Söderström aus dem Tor verdrängen, gewann die Meisterschaft der Elitserien und wurde als bester Rookie ausgezeichnet. Im NHL Entry Draft 2000 wurde er dann von den Toronto Maple Leafs in der dritten Runde an Position 70 ausgewählt. Er spielte noch eine Saison in Schweden, gewann erneut die Meisterschaft und spielte mit dem schwedischen Nationalteam bei der Weltmeisterschaft 2001, wo sie die Bronzemedaille gewannen. Danach wechselte er nach Nordamerika.

Die Saison 2001/02 bestritt er bei den St. John’s Maple Leafs, dem Farmteam von Toronto in der AHL. 2002/03 durfte er seine ersten drei Einsätze in der NHL absolvieren, blieb aber hauptsächlich in der AHL. Nach der Saison gewann er mit Schweden bei der Weltmeisterschaft die Silbermedaille.

In der Saison 2003/04 durfte er immerhin schon elf Mal für Toronto spielen und nach dem Lockout und dem damit verbundenen Ausfall der Saison 2004/05 war er endlich ein fester Teil des NHL-Kaders, da er die Rolle des Back-up-Goalie hinter Ed Belfour übernahm. Im Februar 2006 durfte er mit dem schwedischen Nationalteam zu den Olympischen Winterspielen nach Turin, wo sie Olympiasieger wurden, allerdings hatte Tellqvist nur ein Spiel bestritten.

Am 10. März 2006 verletzte sich Ed Belfour und Tellqvist wurde vorübergehend Stammtorhüter der Maple Leafs, doch nachdem er in zwei Spielen hintereinander gegen die Montréal Canadiens insgesamt elf Gegentore kassiert hatte, verlor er den Stammplatz an Jean-Sebastien Aubin.

Zu Beginn der Saison 2006/07 wurde Tellqvist zu den Toronto Marlies in die AHL geschickt, da die Maple Leafs sich für Andrew Raycroft und Jean-Sebastien Aubin als Torhütergespann entschieden. Nach einer Verletzung von Raycroft kehrte Tellqvist noch einmal zu den Maple Leafs zurück und spielte eine Partie, die er allerdings verlor.

Am 28. November 2006 wurde er von den Maple Leafs zu den Phoenix Coyotes transferiert, deren Torhüter in der Saison schwächelten. Tellqvist hatte gleich einen guten Start und beakm in seinen ersten beiden Spielen 52 Schüsse aufs Tor, kassierte aber nur drei Gegentreffer und konnte beide Spiele gewinnen. Er entwickelte sich zu einem ernsthaften Konkurrenten für Stammtorhüter und Veteran Curtis Joseph, konnte ihn aber nicht verdrängen.

Während der Saison 2007/08 bildet Tellqvist zusammen mit Alex Auld das Torhütergespann der Coyotes.

Sonstiges

Erfolge und Auszeichnungen

Personendaten
Tellqvist, Mikael
schwedischer Eishockeytorwart
19. September 1979
Sundbyberg, Schweden