Heim

Samut Prakan (Provinz)

Samut Prakan
สมุทรปราการ
Statistik
Hauptstadt: Samut Prakan
Tel.vorwahl: 02
Fläche: 1.004,1 km²
70.
Einwohner: 1.126.485 (2007)
18.
Bev.dichte: 1122 E/km²
3.
Karte

Samut Prakan (Thai: สมุทรปราการ; etwa "Bollwerk der Küste") ist eine Provinz (Changwat) in Zentral-Thailand.

Inhaltsverzeichnis

Lage

Samut Prakan liegt an der Mündung (Thai: Paknam) des Chaophraya-Stromes in den Golf von Thailand und hat eine Küstenlinie von etwas mehr als 47 Kilometern. Westlich des Chaophraya befindet sich überwiegend landwirtschaftlich genutztes Land, meist für den Reisanbau. Im Osten liegt das urbane Zentrum der Provinz mit einer großen Zahl Unternehmen.

Samut Prakan ist im Bereich von Bangkok Metropolis, der Übergang zwischen den beiden Städten ist fließend.

Die Provinz ist etwa so groß wie Berlin.

Angrenzende Provinzen und Gebiete:
Norden Bangkok
Osten Chachoengsao
Süden Küste zum Golf von Thailand
Westen Bangkok

Klima

Das Klima ist tropisch-monsunal. Die Anzahl der jährlichen Regentage ist etwa 100 mit einer Niederschlagsmenge von 1.064 mm.

Wirtschaft und Bedeutung

Samut Prakan profitiert von der Nähe zum wirtschaftlichen Zentrum Thailands, der Hauptstadt Bangkok. Viele Industriebetriebe haben sich hier angesiedelt, die nahe an der Küste sein und den ständigen Verkehrsproblemen der Hauptstadt entgehen wollen.

Aber auch Landwirtschaft, meist Reis, ist eine wichtige Einnahmequelle der Provinz. Immerhin sind mehr als 36% der Fläche als landwirtschaftlich genutztes Gebiet ausgewiesen.

Das Bruttosozialprodukt der Provinz betrug 2004 427.657 Millionen Baht (Quelle: Thailand in Figures. 9. Aufl. 2006).

Flughafen

Landnutzung

Für die Provinz ist die folgende Landnutzung dokumentiert (Stand: 2001, nach Thailand in Figures. 9 Aufl. Nonthaburi 2006)):

Geschichte

Samut Prakan wurde während der Ayutthaya-Zeit gebildet, das Zentrum befand sich jedoch zunächst in der heutigen Amphoe Phra Pradaeng. Hier befanden sich Forts und Stadtmauern. König Taksin ließ die Befestigungen nach dem Fall von Ayutthaya schleifen.

Unter König Rama II. siedelte man 1819 die Stadt dann in die Tambon Pak Nam um, was drei Jahre dauerte. Sechs neue Forts wurden errichtet, von denen heute nur noch Phi Sua Samut und Phra Chulachomklao übrig geblieben sind.

Siehe auch: Geschichte Thailands und entsprechender Eintrag in Samut Prakan

Wappen

Das Wappen der Provinz Samut Prakan zeigt den Tempel Phra Samut Chedi, der in der Provinz hoch verehrt ist

Der lokale Baum ist Thespesia populnea.

Der Wahlspruch der Provinz Samut Prakan lautet:

„Forts der Marine sind hier zur Erinnerung,
Eine Pagode inmitten der Mündung des Flusses,
Und die größte Krokodilfarm der Welt,
Die Alte Stadt mit Repliken historischer Bauten,
Das Songkran-Fest in Phra Pradaeng zieht viele Schaulustige an,
Getrockneter Fisch Pla Salit ist köstlich für die Probierenden,
Die Stadt, wo alljährlich das Lotusfest gefeiert wird,
Und wo verschiedene Farmen ihre Arbeit verrichten.“

Verwaltungseinheiten

Die Provinz ist in sechs Landkreise (Amphoe) eingeteilt, die wiederum in 50 Kommunen (Tambon) und weiter in 396 Dorfgemeinschaften (Mubaan) gegliedert sind.

Für die allgemeinen Wahlen ist die Provinz in sieben Wahlbezirke eingeteilt.

Amphoe
(Kreise)
  1. Mueang Samut Prakan (อำเภอเมืองสมุทรปราการ)
  2. Bang Bo (อำเภอบางบ่อ)
  3. Bang Phli (อำเภอบางพลี)
  1. Phra Pradaeng (อำเภอพระประแดง)
  2. Phra Samut Chedi (อำเภอพระสมุทรเจดีย์)
  3. Bang Sao Thong (อำเภอบางเสาธง)

Sehenswürdigkeiten

(Siehe auch Eintrag in Samut Prakan)


 Commons: Category:Samut_Prakan – Bilder, Videos und Audiodateien