Heim

Materialseilbahn

Eine Materialseilbahn ist ein Aufzug, der normalerweise nur für den Transport von Gütern, beispielsweise Lebensmitteln, zugelassen ist und somit Packesel oder Hubschrauber unnötig macht.

Inhaltsverzeichnis

Transport von Baumaterial

Materialseilbahnen werden vorübergehend errichtet, etwa beim Bau von Seilbahnen, Eisenbahnen, Sendemasten, Hütten u.a. im unzugänglichen Gelände (Gebirge), zum Abtransport von Bauschutt und zur Anlieferung von Baumaterialien.

Versorgung im Gebirge

Sie können auch dauerhaft errichtet werden, etwa für abgelegene Bergbauernhöfe oder Schutzhütten. Oftmals stellen Materialseilbahnen den einzigen Zugang zu hoch gelegenen Höfen und Almen dar, wenn die Errichtung einer Zufahrtsstraße oder eines Zufahrtsweges zu aufwändig wäre. In diesen Fällen kann eine Materialseilbahn auch dem Personentransport für einen eingeschränkten Benutzerkreis (den Anwohnern) dienen.

Lawinensprengbahn

Eine weitere Anwendung für Materialseilbahnen sind Lawinensprengseilbahnen, bei denen mithilfe der Seilbahn Sprengladungen zum künstlichen Auslösen von Lawinen an den gewünschten Ort befördert werden. Materialseilbahnen werden auch beim Schotter- und Erzabbau betrieben, zur Beförderung des abgebauten Materials.

Waagrechte Bahnen

Materialseilbahnen werden auch als waagerecht verlaufende Bahnen verwendet, um Material, das an einer Lagerstätte abgebaut wird, zu einem weit entfernten Verarbeitungsbetrieb zu befördern. Hierdurch wird der Einsatz von Straßentransportfahrzeugen vermieden oder es werden teilweise hohe Investitionen für den Bau von schienengebundenen Transportwegen gemindert.

Seilwege

Seilwege haben eine ähnliche Funktion, jedoch dienen sie hauptsächlich der Heueinbringung im steilen Gelände und werden von Hand bedient.

Antrieb

Angetrieben werden Materialseilbahnen meist von einem Benzinmotor, Dieselmotor oder Elektromotor. Viele Bahnen bestehen aus einem einzelnen Tragseil, an dem die Last an einer Rolle hängt. Die Rolle wird entweder von oben mit einem Hilfsseil gezogen oder abgelassen, oder oben umgelenkt von unten mit einem Hilfseil hochgezogen. Das Hilfsseil ist auf einer speziellen Stahlseil-Trommel aufgewickelt, die vom Motor gedreht wird.

Gefahr für Flugverkehr

In Gebirgsregionen gibt es, bedingt durch die Topografie, tausende von Materialseilbahnen. Diese Bahnen stellen ein großes Risiko für Flugzeuge, insbesondere Helikopter und Hängegleiter dar. Viele dieser Seile sind auf keiner Gefahrenkarte eingezeichnet und erhöhen daher das Kollisionsrisiko. In der Schweiz bietet die Schweizer Luftwaffe seit Jahren eine kostenlose Demontage nicht mehr benötigter Materialseilbahnen an, um das Risiko für zivile und militärische Luftfahrzeuge zu verringern.

Siehe auch