Heim

Sperlinge

Dieser Artikel erläutert die Vogelfamilie der Sperlinge; für andere Bedeutungen von "Sperling" siehe Sperling (Begriffsklärung).
Sperlinge

Haussperling (Passer domesticus)

Systematik
Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata)
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes)
Unterordnung: Singvögel (Passeri)
Familie: Sperlinge
Wissenschaftlicher Name
Passeridae
Illiger, 1811

Die Sperlinge (Passeridae) sind eine Vogelfamilie, die zu den Singvögeln gehören.
Sie sind möglicherweise eng mit den Stelzen (Motacillidae) verwandt, die manchmal als Unterfamilie zu den Passeridae gerechnet werden. Bei noch weiterer Umgrenzung der Familie sind auch schon die Braunellen (Prunellidae), Webervögel (Ploceidae), Prachtfinken (Estrildidae) und Witwenvögel (Viduidae) dazugezählt worden.

Die Familie besteht aus vier Gattungen mit 36–37 Arten.

In Mitteleuropa kommen der Haussperling (Passer domesticus) und der Feldsperling (Passer montanus) vor. Etwas weniger bekannt ist der südeuropäische Weidensperling (Passer hispaniolensis). Der Schneefink (Montifringilla nivalis) aus den Hochlagen der Alpen zählt ebenfalls zu den Sperlingen.

Inhaltsverzeichnis

Sozialverhalten

Die Sperlinge verfügen über eine sehr ausgeprägte Hierarchie innerhalb ihrer Kolonien. Diese macht sich an der jeweiligen Größe ihrer charakteristischen dunklen Brustlätze fest; je größer und dunkler dieser Platz, desto höher ist der Rang des jeweiligen Vogels innerhalb seiner Kolonie.

Gattungen und Arten

Literatur

 Commons: Sperlinge – Bilder, Videos und Audiodateien
 Wiktionary: Sperling – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen und Grammatik