Heim

Bataan

Bataan ist eine philippinische Provinz im Bezirk Central Luzon auf der Hauptinsel Luzón. Die gesamte Halbinsel Bataan, welche am Golf von Manila liegt, gehört zur Provinz. Im Norden grenzt sie an die beiden Provinzen Zambales und Pampanga. Der Halbinsel vorgelagert liegt die kleine Insel Corregidor.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Die Halbinsel Bataan ist ein Ausläufer der Zambales-Berge. Westlich befindet sich das Südchinesische Meer und im Osten der Golf von Manila. 80 Prozent der Landfläche ist geprägt von den zwei Vulkanen Mariveles und Natib und den umliegenden Bergen. Der Natib ist mit 1.253 Metern der höchste Berg der Provinz.

Städte und Stadtgemeinden

Bataan ist untergliedert in eine Stadt und elf Stadtgemeinden, die sich wiederum in 237 Baranggays aufteilen:

Städte:

Stadtgemeinden:

Geschichte

Im späten 16. Jahrhundert hatte der chinesische Piratenführer Limahong hier einen Stützpunkt, von dem aus er versuchte Luzon zu erobern, was aber misslang.

1647 landeten hier holländische Marineschiffe und versuchten, das Land von den Spaniern zu erobern. Dabei brachten sie die Einwohner von Abucay, einer Stadt auf Bataan, um.

Bataan erlangte im Besonderen Berühmtheit durch die Rolle, die es bei der japanischen Eroberung der Philippinen zu Beginn des Pazifikkriegs spielte. Die Halbinsel und Corregidor boten den philippinischen und US-amerikanischen Streitkräften die letzte Rückzugsmöglichkeit. Als die japanische Armee die Halbinsel eroberte und die gegnerischen Truppen zur Aufgabe am 9. April 1942 zwangen, machten sie eine sehr große Zahl an Kriegsgefangenen. Diese traten von hier aus den sogenannten Todesmarsch von Bataan an.