Heim

Garrelt Duin

Garrelt Duin (* 2. April 1968 in Leer) ist ein deutscher Politiker (SPD) und Mitglied des Deutschen Bundestages. Seit 2005 ist er Landesvorsitzender der SPD in Niedersachsen.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Beruf

Nach dem Abitur 1987 am Johannes-Althusius-Gymnasium in Emden begann Duin ein Studium der Rechtswissenschaft und der Evangelischen Theologie in Bielefeld und Göttingen, welches er 1995 mit dem ersten und 1998 mit dem zweiten juristischen Staatsexamen beendete. 1998 wurde er als Rechtsanwalt zugelassen.

Garrelt Duin ist verheiratet und hat einen Sohn.

Partei

Als Schüler ist Garrelt Duin der SPD beigetreten. Ab 1993 gehörte er dem Vorstand des SPD-Bezirks Weser-Ems an und ist seit 2002 dessen Vorsitzender. Dem SPD-Bundesvorstand gehört Duin seit 2001 an. Am 5. November 2005 wurde er zum Vorsitzenden des SPD-Landesverbandes Niedersachsen gewählt. Als der SPD-Vorstand im Februar 2008 über die Öffnung gegenüber der Linkspartei abstimmte, kam von Duin die einzige Gegenstimme.

Abgeordneter

Von 1996 bis 2006 gehörte Duin dem Rat der Gemeinde Hinte an. Im Oktober 2000 war Duin für den verstorbenen Abgeordneten Günter Lüttge in das Europäische Parlament nachgerückt. Dieses Mandat legte er im Oktober 2005 nieder.

Seit 2005 ist Duin Mitglied des Deutschen Bundestages und hier seit Mai 2006 Beauftragter der SPD-Bundestagsfraktion für Industriepolitik. Er gehört dem Leitungskreis der Seeheimer an.

Garrelt Duin ist als direkt gewählter Abgeordneter des Wahlkreises Aurich - Emden in den Bundestag eingezogen. Bei der Bundestagswahl 2005 erreichte er dort 58,3 % der Erststimmen.

Personendaten
Duin, Garrelt
deutscher Politiker (SPD)
2. April 1968
Leer