Heim

Ueli Steiger

Ueli Steiger (* 1954 in Zürich) ist ein Schweizer Kameramann.

Ueli Steiger studierte zunächst Anglistik und Kunstgeschichte an der Universität Zürich. Später entschied er sich an die London Film School zu gehen, wo er den US-amerikanischen Regisseur, Drehbuchautor und Produzenten Michael Hoffman traf, mit dem er, nach freischaffender Tätigkeit als Kameraassistent und Dokumentarfilmer in seinem schweizer Heimatland, im Jahr 1981 als Assistent der Kamerafrau Fiona Cunningham-Reid seinen ersten Hollywood-Spielfilm Privileged inszenierte. 1986 gelang ihm, abermals unter der Regie Hoffmans, in den Vereinigten Staaten der Durchbruch als Kameramann, als ein Second Unit Director gefeuert wurde und er sich kurzzeitig gegen seinen Kontrahenten Michael Chapman als Kameramann durchsetzten konnte, obwohl er – laut eigener Aussage – keine große Ahnung hatte.[1]

Anschließend siedelte Steiger nach Los Angeles im US-Bundesstaat Kalifornien um, drehte in der Folgezeit Filme wie Dennis Hoppers Hot Spot – Spiel mit dem Feuer, Bowfingers große Nummer, Godzilla, Austin Powers – Spion in geheimer Missionarsstellung, The Day After Tomorrow und 10.000 B.C..

Einzelnachweise

  1. vgl. http://outnow.ch/Specials/2006/ZFF/Interviews/Interview-Steiger.D/
Personendaten
Steiger, Ueli
schweizer Kameramann
1954
Zürich