Heim

Beni Hasan

Dieser Artikel beschäftigt sich mit der mittelägyptische Nekropole Beni Hasan, für die Gruppe arabischer Stämme siehe Banī Hassān.

Beni Hasan, auch Beni Hassan geschrieben (arabisch بني حسن‎ Banī Ḥasan, „Stamm des Ḥasan“), ist der Name zweier Ortschaften in Mittelägypten: der bewohnte Ort Beni Hasan asch-schuruq (der östliche) und der heute unbewohnte Ort Beni Hasan al-qadim (der alte). Im Bereich von Beni Hasan al-qadim befinden sich Nekropolen aus fast allen altägyptischen Epochen.

Bauwerke

Besonders bekannt sind die Felsgräber von Beni Hasan aus der Zeit des Mittleren Reiches, in denen die Gaufürsten des „Gazellengaues“ bestattet wurden. Südlich der Felsgräber findet sich der Tempel Speos Artemidos, den Hatschepsut hier für die Löwengöttin Pachet errichten ließ. Beim Tempel finden sich zudem ein Katzenfriedhof und eine spätzeitliche Nekropole.

Literatur

 Commons: Beni Hassan – Bilder, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 27° 55' 53" N, 30° 52' 31" O