Heim

Potchefstroom

Potchefstroom ist eine Stadt in der südafrikanischen Nordwestprovinz. Sie liegt in der historischen Provinz Transvaal, etwa 120 Kilometer südwestlich von Johannesburg am Fluss Mooirivier.

Die Gemeinde (local municipality) Potchefstroom, die neben der Stadt selbst auf einer Gesamtfläche von 2.673 km² auch diverse kleinere Ortschaften und ein weites Umland umfasst, hatte bei der letzten Volkszählung (Stand 2001) eine Bevölkerung von 128.352 Einwohnern.

Geschichte

Die Stadt wurde am 22. Dezember 1838 von Andries Hendrik Potgieter, dem Anführer der Voortrekker, gegründet und gilt als die älteste europäische Siedlung im Gebiet von Transvaal. Zusammen mit der Stadt Winburg und den umgebenden Gebieten bildete Potchefstroom von 1844 bis 1848 eine kurzlebige Burenrepublik namens Winburg-Potchefstroom, zu deren Präsident Andries Hendrik Potgieter gewählt wurde. Sie ging später in der Republik Transvaal auf. Potchefstroom wurde deren erste Hauptstadt.

Der sogenannte Erste Burenkrieg, ein Aufstand der Buren, bei dem sie die Unabhängigkeit Transvaals von Großbritannien erkämpfen konnten, brach am 16. Dezember 1880 in Potchefstroom mit der Belagerung des alten Forts aus. Die Belagerung endete friedlich am 23. März 1880.

Während des Zweiten Burenkriegs entstand in Potchefstroom eines der ersten Konzentrationslager für die burische Zivilbevölkerung.

Heute ist Potchefstroom vor allem auch zu einer Studentenstadt herangewachsen. Der Hauptkampus der North-West University, früher Potchefstroom University for Christian Higher Education, befindet sich hier und mit ihr fast 27000 Studenten aller südafrikanischer Rassengruppen.

Zusätzlich ist Potchefstroom Gastgeber für das jährliche Kunstfestival "Aardklop", das jedes Jahr Ende September stattfindet und viele Künstler, Musiker und natürlich Touristen anlockt.

Koordinaten: 26° 43' S, 27° 6' O