Heim

Explorer 6

Explorer 6 war ein US-amerikanischer Satellit, der am 7. August 1959 gestartet wurde. Der kleine, kugelige Satellit wurde im Rahmen des Explorer-Programms entworfen um unter anderem den Geomagnetismus und die Ausbreitung von Radiowellen in der höheren Atmosphäre zu untersuchen. Explorer 6 wurde in einen sehr elliptischen Orbit gebracht. Der Satellit war drallstabilisiert und drehte sich mit 2 Umdrehungen pro Sekunde. Vier Solarzellen, die um den Äquator des Satelliten befestigt waren, dienten zum Wiederaufladen der Batterien im All, wovon sich allerdings nur drei komplett entfalteten. Der letzte Kontakt zum Satelliten wurde am 6. Oktober 1959 hergestellt.