Heim

Hohnsensee

Der Hohnsensee ist ein rund 500 m langer, 200 m breiter und 26.000 m² großer Badesee in Hildesheim.

Der Hohnsensee liegt südlich der Neustadt Hildesheim zwischen der Straße „Hohnsen“, der Innerste, dem Freibad Johanniswiese und dem Überlaufbecken für die Innerste. Der Nordteil gehört als Strandbad mit einem 150 m langen Sandstrand zum Freibad und ist somit kostenpflichtig, im restlichen Teil kann auf eigene Gefahr kostenlos gebadet werden. Dem Beschluss des Rates der Stadt Hildesheim vom 22. November 1965 zufolge war das Gewässer von Anfang an als Naherholungsgebiet vorgesehen. Es entstand durch Kiesabbau von 1966 bis 1974 und wurde nach dem untergegangenen Dorf Hohnsen benannt.

Koordinaten: 52° 8' 18.5" N, 9° 57' 4.4" O