Heim

Sirmium

Koordinaten: 44° 59' N, 19° 36' O

DEC
Sirmium

Sirmium war in der Antike die Hauptstadt der römischen Provinz Unterpannonien. Die historische Landschaft Syrmien zwischen Save und Donau wurde nach dieser antiken Stadt benannt. Die Fundstätte liegt innerhalb der heutigen Stadt Sremska Mitrovica, welche in Serbien (Vojvodina) liegt.

Sirmium war eine der bedeutendsten Städte des Balkanraums, vor allem wegen seiner militärischen Funktion. Der römische Kaiser Mark Aurel bezog hier während der Markomannenkriege eines seiner Hauptquartiere. In der Spätantike war Sirmium dann auch kaiserliche Residenz. Noch heute finden sich dort einige Ruinen aus römischer Zeit. Nach den Römern gab es verschiedene Herren: Ab 504 beherrschten die Ostgoten die strategisch wichtige Stadt. Nach dem Ende der gotischen Herrschaft stand Sirmium unter Kontrolle der Langobarden, um nach dem langobardischen Abzug nach Italien unter den Gepiden für kurze Zeit eine unabhängige Herrschaft zu bilden. Unter Kaiser Justin II. wurde Sirmium wieder römisch. 582 fiel es an die Awaren. 1020 eroberten die Byzantiner die Stadt, die mit einigen Unterbrechungen bis zum ausgehenden 12. Jahrhundert byzantinisch blieb. Danach war Sirmium zwischen Ungarn und Serben umkämpft, während der Herrschaft der Türken verlor die Stadt an Bedeutung.

Literatur