Heim

Berglicht

Wappen Deutschlandkarte
Koordinaten: 49° 47′ N, 6° 58′ O
Basisdaten
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Landkreis: Bernkastel-Wittlich
Verbandsgemeinde: Thalfang am Erbeskopf
Höhe: 390 m ü. NN
Fläche: 7,55 km²
Einwohner: 506 (31. Dez. 2006)
Bevölkerungsdichte: 67 Einwohner je km²
Postleitzahl: 54426
Vorwahl: 06504
Kfz-Kennzeichen: WIL
Gemeindeschlüssel: 07 2 31 006
Adresse der Verbandsverwaltung: Saarstraße 7
54424 Thalfang
Webpräsenz:
www.berglicht.de
Ortsbürgermeister: Gerhard Oberweis

Berglicht mit den ehemaligen Ortsteilen Berg und Licht liegt im Hunsrück und gehört zur Verbandsgemeinde Thalfang am Erbeskopf im Landkreis Bernkastel-Wittlich, Rheinland-Pfalz.

Bis zur kommunalen rheinland-pfälzischen Verwaltungsreform von 1969 gehörte der Ort zum Landkreis Bernkastel mit seiner Kreisstadt Bernkastel-Kues.

Geschichte

Die erste urkundliche Erwähnung stammt aus dem Jahre 1228. Ursprünglich bestand der Ort aus den Teilen Berg (am Hangrücken) und Licht (am Lichterbach). Die Kirche in Berg besaß im Mittelalter eigene Gerichtsbarkeit und war Mutterkirche für viele Pfarreien im heutigen Dekanat Morbach. Die jahrhundertelange Herrschaft der Grafen von Hunolstein endete schließlich durch die Französische Revolution um 1800. Nach dem Ende der französischem Herrschaft kam der Ort 1814 zum Königreich Preußen. Seit 1947 ist der Ort Teil des neu gegründeten Landes Rheinland-Pfalz.

Literatur