Heim

Portal:Malteserorden

< Nachschlagen < Themenportale < Religion < Christentum < Malteserorden
  Einstieg Malteserorden Malteser Hilfsdienst Malteser International

Willkommen auf dem Malteserportal!

Diese Seite soll den Einstieg in die Artikel rund um den Malteser Ritterorden erleichtern und eine Plattform für Interessierte darstellen..

Dieses Portal wurde am 09. September 2006 gegründet und steckt noch in den Kinderschuhen. Jegliche Mithilfe zum Ausbau dieses Themenbereichs ist willkommen, besonders freuen wir uns über Mithilfe aus Reihen der Malteser.

Einführung

Der souveräne Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem, genannt von Rhodos, genannt von Malta wurde 1099 gegründet. Er zählt heute weltweit über 12.000 Mitglieder und hat als nichtstaatliches, souveränes Völkerrechtssubjekt seinen Sitz in Rom, mit einem exterritorialen Status. Der Orden unterhält diplomatische Beziehungen mit 96 Staaten, hat eine eigene Währung und nimmt in der UNO einen Beobachterstatus ein.

Geschichte

  • 1099: Gründung des Spital des heiligen Johannes zu Jerusalem (Johanniterorden)
  • 1291: Räumung von Palästina; Verlegung des Hauptsitzes nach Zypern
  • 1309: Verlegung des Hauptsitzes nach Rhodos
  • 1522: Belagerung von Rhodos
  • 1530: Verlegung des Hauptsitzes nach Malta (Bezeichnung Malteserorden bürgerte sich ein)
  • 1565: Belagerung von Malta
  • 1798: Vertreibung durch Napoleon
  • 1834: Erneuerung mit Hauptsitz in Rom
mehr dazu

Tätigkeit

  • Rettungsdienste und Sanitätercorps:
  • Krankenhäuser, medizinische Zentren und medizinische Programme: Hospital S.Giovanni Battista, CIOMAL,
  • Behinderten- und Alteneinrichtungen:
  • Einrichtungen für Kinder und Jugendliche:
  • Obdachlose und Drogenabhängige:
  • Humanitäre Katastrophenhilfe: Malteser International
  • Flüchtlingshilfe:
  • Diplomatische Aktivitäten:

Struktur

Schnellstart

wichtige Einrichtungen

Mitarbeiter

Der "Malteserorden" ist der katholische Zweig des ursprünglichen Johanniterordens, benannt nach seinem damaligen Hauptsitz Malta. Nach der Einnahme der Insel Malta durch Napoleon am 9. Juni 1798 wichen die Ritterbrüder nach Rom aus. Die evangelischen Johanniterorden in Deutschland, Schweden, Finland, Niederlande, Schweiz sowie Johanniterbrüder in Ungarn Frankreich und den USA sind entweder selbständige Zweige des Johanniterordens, bspw. "Johanniterorden i Sverige" oder bilden Genossenschaften innerhalb des deutschen Johanniterordens, dessen Herrenmeister S.K.H. Dr. Oskar Prinz v. Preußen ist. Die genannten, sowie der anglikanische "Order of St. John" bilden mit dem Malteserorden eine Allianz.

Wie die "Malteser", so ist der Johanniterorden dem gemeinsamen Ursprung entsprechend karitativ im Sinne der christlichen Nächstenliebe tätig, unterhält Krankenhäuser, Altenheime oder Kindergärten und hat Werke wie die "Johanniter-Unfall-Hilfe", die "Johanniter-Schwesternschaft" usw ins Leben gerufen.