Heim

UK Championship


Snookerturniere
Einladungsturniere
Pot Black
Masters
Malta Cup
Ranglistenturniere
Shanghai Masters
Grand Prix
Northern Ireland Trophy
UK Championship
Welsh Open
China Open
Weltmeisterschaft
World Championship
ehemalige Ranglistenturniere
British Open
German Open
Irish Masters

Die Maplin UK Championship ist ein Profisnookerturnier. Es gehört zu den sieben Turnieren der Main Tour. Die UK Championship ist das nach der Snookerweltmeisterschaft wichtigste Turnier im Snookersport, was sowohl die sportliche Bedeutung als auch die Anzahl der Punkte für die Weltrangliste betrifft.

Gegründet wurde das Turnier 1977 als United Kingdom Snooker Championship, teilnahmeberechtigt waren damals nur britische Spieler. 1984 wurden die UK Championship für alle Spieler freigegeben und das Turnier erhielt den Weltranglistenstatus. Es wurde viele Jahre von Travis Perkins gesponsert. Seit der Saison 2006/2007 ist Maplin Electronics namensgebender Sponsor.

Rekordsieger mit sechs Triumphen ist der Engländer Steve Davis.

Sieger

Jahr Sieger Finalist Ergebnis Saison
Kein Weltranglistenturnier
1977 Patsy Fagan Doug Mountjoy 12 : 9 1977/78
1978 Doug Mountjoy Dennis Taylor 15 : 9 1978/79
1979 John Virgo Terry Griffiths 14 : 13 1979/80
1980 Steve Davis Alex Higgins 16 : 6 1980/81
1981 Steve Davis Terry Griffiths 16 : 3 1981/82
1982 Terry Griffiths Alex Higgins 16 : 15 1982/83
1983 Alex Higgins Steve Davis 16 : 15 1983/84
Weltranglistenturnier
1984 Steve Davis Alex Higgins 16 : 8 1984/85
1985 Steve Davis Willie Thorne 16 : 14 1985/86
1986 Steve Davis Neal Foulds 16 : 7 1986/87
1987 Steve Davis Jimmy White 16 : 14 1987/88
1988 Doug Mountjoy Stephen Hendry 16 : 12 1988/89
1989 Stephen Hendry Steve Davis 16 : 12 1989/90
1990 Stephen Hendry Steve Davis 16 : 15 1990/91
1991 John Parrott Jimmy White 16 : 13 1991/92
1992 Jimmy White John Parrott 16 : 9 1992/93
1993 Ronnie O’Sullivan Stephen Hendry 10 : 6 1993/94
1994 Stephen Hendry Ken Doherty 10 : 5 1994/95
1995 Stephen Hendry Peter Ebdon 10 : 3 1995/96
1996 Stephen Hendry John Higgins 10 : 9 1996/97
1997 Ronnie O’Sullivan Stephen Hendry 10 : 6 1997/98
1998 John Higgins Matthew Stevens 10 : 6 1998/99
1999 Mark Williams Matthew Stevens 10 : 8 1999/00
2000 John Higgins Mark Williams 10 : 4 2000/01
2001 Ronnie O’Sullivan Ken Doherty 10 : 1 2001/02
2002 Mark Williams Ken Doherty 10 : 9 2002/03
2003 Matthew Stevens Stephen Hendry 10 : 8 2003/04
2004 Stephen Maguire David Gray 10 : 1 2004/05
2005 Ding Junhui Steve Davis 10 : 6 2005/06
2006 Peter Ebdon Stephen Hendry 10 : 6 2006/07
2007 Ronnie O'Sullivan Stephen Maguire 10 : 2 2007/08