Heim

Langerfeld-Beyenburg

Langerfeld-Beyenburg (8)
Stadtbezirk von Wuppertal

Koordinaten 51° 15′ 15″ N, 7° 15′ 49″ OKoordinaten: 51° 15′ 15″ N, 7° 15′ 49″ O
Höhe 164–336 m ü. NHN
Fläche 29,4 km²
Einwohner 25.517 (31. Dez. 2007)
Bevölkerungsdichte 868 Einwohner/km²
Ausländeranteil 9,4 %
Vorwahl 0202
Politik
Sitzverteilung (Bezirksvertretung)
CDU SPD Grüne FDP PDS WfW
6 4 2 1 1 1
Verkehrsanbindung
Autobahn
Bundesstraße
S-Bahn S 8
Quelle: Wuppertaler Statistik - Raumbezogene Daten

Langerfeld-Beyenburg ist ein Stadtbezirk im äußersten Osten von Wuppertal. Er entstand 1929 aus Gebieten der Städte Barmen, Ronsdorf und Lüttringhausen. Zum Stadtbezirk zählen neben Wuppertal-Langerfeld seit dem Jahr 1975 auch Wuppertal-Beyenburg, Laaken und Eschensiepen. Er zählt heute knapp 26.000 Einwohner.

Gliederung in Quartiere

Entstehung des Bezirks 1929 aus Gebieten der Städte
Barmen (rot), Ronsdorf (blau) und Lüttringhausen (grün)