Heim

One-Hit Wonder

Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf bitte mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Der Begriff One-Hit Wonder (Englisch, wörtlich Ein-Hit-Wunder), auf Deutsch auch Eintagsfliege, bezeichnet Musiker oder Bands, die nur mit einem einzigen Stück hochplatziert in den Verkaufs-Hitparaden auftauchten. Teilweise wird die Bezeichnung abfällig und spöttisch gebraucht.

Für das Phänomen gibt es viele mögliche Gründe. Bei manchen Produktionen gab es den Künstler gar nicht und für eine frei und zufällig entstandene Songproduktion eines Studioteams wird eine passende Gesangsstimme gesucht; so erfolgt bei Funkytown von Lipps, Inc. (1980). Oder der Inhalt des Titels war von vornherein auf kurzfristigen kommerziellen Erfolg ausgerichtet; etwa die sogenannten Sommerhits. Mitunter wird ein Musiktitel durch einen Film oder einen Werbespot bekannt, ohne dass sich daraus nachhaltiger Erfolg für die Interpreten ergibt – wie Wand'rin' Star von Lee Marvin aus dem Film-Musical Westwärts zieht der Wind, oder wie Bacardi Feeling 1991 von Kate Yanai. Streitigkeiten in einer Gruppe können weitere Veröffentlichungen verhindern, wie es bei Nu Pagadi der Fall war. Manche Musikgruppen werden nur für einen bestimmten Anlass zusammengestellt, wie zum Beispiel USA for Africa (1985 mit We Are the World) oder Band Aid (1984 mit Do They Know It’s Christmas?). Mitunter gibt sich ein Künstler mit einem Hit zufrieden und vernachlässigt danach seine musikalische Karriere. Ein besonders auffälliges Beispiel einer solchen Verweigerung ist Eden Ahbez, der mit Nature Boy einen der größten Hits für Nat King Cole verfasste.

Im Radio-Sender Bayern 3 gibt es seit 1997 eine wöchentliche Sendung, in der jeweils ein One-Hit-Wonder präsentiert wird. In der Radio-Sendung erzählt der Musikjournalist Ulli Wenger die Geschichte des Interpreten oder der Gruppe und was danach aus den Künstlern geworden ist. Diese wird von anderen ARD-Hörfunkprogrammen übernommen, beispielsweise von WDR 2 im Rahmen der Musiksendung Soundfiles. Begleitend sind dazu mehrere Doppel-CD mit jeweils 36 dieser einmaligen Hits veröffentlicht worden.