Heim

Berberidopsidaceae

Berberidopsidaceae

Berberidopsis corallina, Illustration.

Systematik
Unterreich: Gefäßpflanzen (Tracheobionta)
Überabteilung: Samenpflanzen (Spermatophyta)
Abteilung: Bedecktsamer (Magnoliophyta)
Klasse: Dreifurchenpollen-
Zweikeimblättrige
(Rosopsida)
Ordnung: Berberidopsidales
Familie: Berberidopsidaceae
Wissenschaftlicher Name
Berberidopsidaceae
Takht.

Die Berberidopsidaceae sind eine kleine Familie in der Ordnung der Berberidopsidales innerhalb der Bedecktsamigen Pflanzen (Magnoliophyta). Sie haben ein disjunktes Areal, es gibt nur Vorkommen in Chile und im östlichen Australien.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Es sind immergrüne, klimmende Sträucher mit sympodialer Verzweigung. Die wechselständig und spiralig angeordneten, gestielten Laubblätter sind einfach. Die Blattränder sind glatt oder gesägt. Nebenblätter fehlen.

Die Blüten stehen einzeln oder in traubigen Blütenständen. Die Blüten sind meist zwittrig. Der Aufbau der Blüten ist in den drei Arten sehr unterschiedlich (siehe bei den einzelne Arten). Manchmal sind die Blütenhüllblätter deutlich in Kelch- und Kronblätter differenziert, manchmal gehen sie von außen nach innen von Kelch- zu Kronblätter langsam über, sie stehen meist schraubig angeordnet. Es ist ein Diskus vorhanden. Es können sechs bis viele Staubblätter vorhanden sein. Es werden Beeren (beerenähnliche Früchte) gebildet.

Systematik

Diese drei Arten gehörten zur früheren Familie der Flacourtiaceae.

In der Familie der Berberidopsidaceae gibt es nur zwei Gattungen und nur drei Arten:

Literatur

Quellen

 Commons: Berberidopsidaceae – Bilder, Videos und Audiodateien