Heim

Eddie St. James

Eddie St. James (* 1962 in Hollywood, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Gitarrist, Sänger und Komponist.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Geboren in Hollywood, wuchs er in Los Angeles und der angrenzenden Region auf. Nachdem er einen der ersten Live-Auftritte der Beatles in der Ed-Sullivan-Show im Fernsehen sah, begann er bereits mit acht Jahren das Gitarrespielen zu erlernen. Im Alter von fünfzehn trat er auf Geburtstagspartys von Freunden auf und wurde für erste Auftritte auf Partys vor kleinem Publikum gegen Honorar gebucht. Mitte der 1980er schloss St. James sich der lokalen Glam-Metal-Band Northstar an. Die Gruppe machte in der Blütezeit der Hollywood-Sunset-Strip-Ära als Support von Bands wie Great White, Warrant, Poison oder Guns N’ Roses auf sich aufmerksam und spielte bald als Top-Act in den angesagten Clubs jener Zeit auf der Bühne wie beispielsweise im Gazzaris, wo schon The Doors und Van Halen aufgetreten waren, im Roxy Theatre, im Country Club und im Troubadour. 1989 stieg St. James bei Northstar aus, um eine Solo-Karriere unter dem Namen Eddie St. James Project zu beginnen. Im gleichen Jahr bei veröffentlichte er bei Capitol Records die CD Out of Nowhere. Gleichzeitig arbeitete er als Studiomusiker. 1991 reformierte er die Band mit Steff Fontaine, Marc Droubay und Wayne Hutsell neu unter gleichem Namen. Es folgten nach einigen Umbesetzungen verschiedene Auftritte. So tourte die Gruppe mit Lynch Mob, der Band von George Lynch, dem Ex-Gitarrist von Dokken, auf dessen Wicked Sensations-Tour. Kurze Zeit später löste sich die Band wieder auf. St. James arbeitete mit anderen Szene-Größen wie der Jon Dunmore Band, mit der er zwei CDs einspielte. Des Weiteren wirkte er bei dem Album Hypnotica (Clear Audio Records, 1994) mit, bei der auch Kelly Keagy (Drummer von Night Ranger), Phil Soussan (Ex-Bassist von Ozzy Osbourne, Vince Neil, Billy Idol und anderen), Mayron Grombacher (Drummer von Pat Benatar), Bobby Gianetti (Ex-Bassist von Edgar Winter und Dave Mason) sowie Kris Gustafson am Schlagzeug mitwirkten. Ein Jahr später war er an der Produktion der Baptized by Fire (Seagul/Semaphone Records 1995) beteiligt und arbeitete als Gitarrist und Background-Sänger an der CD Waiting for the Sky to Fall des Schauspielers Richard Grieco mit.

Seit 1996 lebt St. James im Großraum Mannheim. Er verfolgt bis heute seine Solo-Karriere als Gitarrist und Lead-Sänger der Eddie St. James Band. Mit ihr brachte er zwei CDs heraus, zuletzt 2007 das Doppelalbum Living with the Bombmit achtzehn Titeln, die er selbst geschrieben hat. Mit der Band, aber auch mit einem akustischen Solo-Programm, der Ein-Mann-Rock-Show „Eddie St. James Akustik Underground“, ist er auch regelmäßig live auf der Bühne zu sehen. So spielte die ESJ-Band im Rahmenprogramm der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Kaiserslautern auf der Hauptbühne neben Reamonn, Xavier Naidoo und Revolverheld.

Eddie St. James Band

Aktuelle Besetzung

Ehemalige Mitglieder

Diskografie

Solo/Eddie St.James Band
Jon Dunmore Band
Richard Grieco
Mark Pont
TV- und Kino-Musik
Personendaten
St. James, Eddie
Gitarrist und Sänger
1962
Hollywood, Kalifornien