Heim

Artland Dragons

Artland Dragons
-
Gründungsjahr 1955
Vereinsfarben Rot / Weiß
Liga BBL Herren
NBBL U 19
Spielstätte Artland-Arena
(3000 Plätze)
Anschrift Lange Str. 22
49610 Quakenbrück
Internetseite www.artland-dragons.de


Die Artland Dragons aus Quakenbrück (Artland) sind ein deutscher Basketballverein. Der Club spielt seit der Saison 2003/04 mit seinem Team Artland Dragons in der Basketball-Bundesliga (BBL). 2008 gewannen sie den BBL-Pokal als ersten Titel ihrer Vereinsgeschichte.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Basketball hat in der Stadt Quakenbrück eine lange Geschichte. Nachdem am Gymnasium in Quakenbrück Basketball gespielt wurde, konnte im Jahr 1955 beim QTSV eine Basketballabteilung aufgebaut werden. In den 1970er Jahren kamen die ersten größeren sportlichen Erfolge der ersten Herrenmannschaft: Aufstieg in die 2. Basketball-Bundesliga, Kampf um den Einzug ins Achtelfinale des DBB-Pokals. Die 2. Bundesliga konnte drei Spielzeiten gehalten werden. In dieser Zeit mussten die Ligaspiele mangels regelgerechter Halle in Essen (Oldenburg) ausgetragen werden.

Langjähriger Haupt-Förderer der Basketball-Bundesliga Mannschaft Artland Dragons bzw. des Basketballsports in Quakenbrück und einer der maßgeblichen Initiatoren der überaus großen Basketballbegeisterung in Quakenbrück ist Günter 'Ice' Kollmann, ehemaliger Basketballbundesligaspieler (ATV Düsseldorf und VfL Osnabrück) und erfolgreicher Unternehmer in der Textilbranche. In den achtziger Jahren gelang es dem QTSV, durch kontinuierliche Jugendarbeit, die Weichen in Richtung Bundesliga zu stellen:

Ihre bemerkenswerteste Leistung erreichten die Dragons in ihren Aufstiegssaisons 1995/96 und 2002/03, als sie die Ligaspiele ohne Niederlage beendeten. Nach dem Aufstieg in die erste Bundesliga stellen sich folgende Erfolge ein:

In den Play-Offs 2007 schafften die Dragons als Hauptrunden-Achter, den Sieger der Hauptrunde, ALBA Berlin, in allen drei Play-Off-Spielen zu besiegen. Im Play-Off-Halbfinale konnten sich die Dragons gegen den damaligen amtierenden Deutschen Meister RheinEnergie Köln durchsetzen und mit drei Siegen aus fünf Spielen für die Finalspiele zu qualifizieren. In der Finalrunde gegen die Brose Baskets Bamberg unterlagen die Dragons nach einem Auftaktsieg in Bamberg mit 1:3 (70:69, 74:77, 59:62, 63:64).

2006 erreichten die Dragons erstmals das Top-Four-Halbfinale des BBL-Pokals und erspielten den vierten Platz. 2007 standen die Dragons zum ersten Mal im Finale des Top Four und verloren knapp mit 58:60 gegen RheinEnergie Köln. 2008 gewannen sie den Pokal durch einen Sieg gegen EnBW Ludwigsburg.

Aufgrund der Erfolge in der Saison 2006/2007 qualifizierten sich die Dragons erstmalig für den ULEB Cup.

Verein

Trainer und Management

Spieler

Nationalität Nummer Name Geb.datum Größe Position
4 Earl Jerrod Rowland * 18.05.83 1,91 PG, SG
5 John Goldsberry * 19.10.82 1,91 PG
6 Hendrik Feist * 02.06.83 1,91 SG, SF
7 Adam Chubb * 05.07.81 2,08 C
8 Lamont McIntosh * 01.07.82 1,89 SG, PG
9 Paul Johnson * 09.03.83 1,98 SF, PF
10 Jan Rohdewald * 22.03.73 1,94 SF, SG
11 Darius Hall * 16.03.73 2,02 C, PF
13 Chad Prewitt * 06.04.80 2,06 PF
14 Axel Jarchow * 22.02.89 1,91 SG
18 Daniel Krause * 31.12.88 1,96 SG, SF
20 Dirk Mädrich * 16.07.83 2,12 PF, C
21 Leon Rodgers * 19.06.80 2,00 SF, PF
23 Rich Melzer * 08.12.79 2,02 PF, SF
24 Terrance Thomas * 29.12.80 1,98 SF, PF

Abgänge

Jugendarbeit

Für die Jugendarbeit besteht eine Kooperation mit dem Stammverein TSV Quakenbrück.

Fans

Die über 3.000 Plätze verfügende Artland Arena, die Halle der Artland Dragons, ist seit dem Aufstieg in die 1. Basketball Bundesliga bei jedem Heimspiel ausverkauft.

Medien

Von der regionalen Neuen Osnabrücker Zeitung erfahren die Dragons Aufmerksamkeit, überregional ist dies jedoch erst seit der Play-Off-Teilnahme 2007 zögernd der Fall. Der Osnabrücker Bürgersender osradio 104,8 berichtet seit Jahren regelmäßig über Heimspiele und ist gelegentlich auch bei Auswärtsspielen vertreten. Durch den Pokalsieg 2008 konnte sich das Team auch im Medieninteresse weiter etablieren.

Spielerhistorie BBL

Erfasst sind alle Spieler, die in den BBL Zeiten gespielt haben und Einsätze bekommen haben.


Einzelnachweise