Nagykanizsa
Heim

Nagykanizsa

Nagykanizsa
DEC
Nagykanizsa
Basisdaten
Staat: Ungarn
Region: Nyugat-Dunántúl
(Westtransdanubien)
Komitat: Zala
Koordinaten: 46° 27′ N, 17° 0′ O7Koordinaten: 46° 27′ 0″ N, 17° 0′ 0″ O
Fläche: 148 km²
Einwohner: 51.788 (2001)
Bevölkerungsdichte: 350 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: (+36) 093
Postleitzahl: 8800
Struktur und Verwaltung
Bürgermeister: István Marton
Webpräsenz:
www.nagykanizsa.hu

Nagykanizsa [ˈnɒckɒniʒɒ] (dt. Großkirchen oder Groß-Kanizsa, kroat. Kaniža) ist eine Stadt im Komitat Zala in Ungarn. Sie besitzt, wie 22 andere ungarische Städte auch, Komitatsrecht. Nagykanizsa liegt etwa 40 km südwestlich des Balatons und ist etwa 15 km von der kroatischen Grenze entfernt. Sie wird vom Principáliskanal durchflossen, der die Zala mit der Mur verbindet[1][2].

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der Ort wird 1245 als Kanizsa zum ersten Mal erwähnt. Der Name ist slawischen Ursprungs und bedeutet soviel wie ‘einem Prinzen gehörend’ (serbokroat. knez, dt. Prinz, Fürst). Tatsächlich gehörten die Ländereien der Gegend damals einem Adligen, 1571 wurde sie von Türken erobert und besiedelt.

Partnerstädte

Söhne und Töchter der Stadt

Galerie