Heim

Ibn Kathir

Ibn Kathir, Abu l-Fida' Ismaʿil ibn Umar (arabisch أبو الفداء إسماعيل بن عمر بن كثير‎, DMG Abū l-Fidāʾ Ismāʿīl bin ʿUmar bin Kaṯīr; * gegen 1300 in Bosra; † 1373 in Damaskus) mit dem Ehrentitel Imad ad-Din / عماد الدين‎ / ʿImād ad-Dīn /„Stütze der Religion“ war ein bedeutender muslimischer Gelehrter in Damaskus.

Leben

Er studierte nach dem Tod seines Vaters in Damaskus und erwarb sich einen Ruf als schafiitischer Rechtsgelehrter, Koranexeget und Geschichtsschreiber. Er war der Schüler von Ibn Taimiya und von adh-Dhahabi. Durch seine Heirat der Tochter des damals bekanntesten Gelehrten Syriens al-Mizzi hatte er Zugang zu den wichtigsten Gelehrtenzirkeln des Landes. Im Jahre 1345 ist er zum Prediger (chatib)der neu gegründeten Moschee in Mizza, am Wohnort seines Schwiegervaters ernannt worden. Ab 1366 hatte er das Amt des Koranexegeten in der Umayyaden-Moschee von Damaskus inne.

Werke

Literatur

Personendaten
Kathir, Ibn
Historiker in Syrien
um 1300
Bosra
1373
Damaskus