Heim

Balken (Bauteil)

Ein Balken ist ein tragendes Element in der Baukonstruktion. Durch seine Form und die Materialbeschaffenheit ist der Balken für viele Funktionen geeignet. Die Bezeichnung nach der Funktion des Balkens, des Einbauortes oder nach dem Material ist üblich.

Holz - Stahl - Stahlbeton Balken

Geschichtlich hat der Begriff Balken erst den Holzbalken bezeichnet. Später ist der Begriff auf andere sinngleiche Bauelemente aus unterschiedlichem Material, wie Stahlbeton, übergegangen. Ein Balken aus Stahl wird als Träger bezeichnet. Ein geometrisch definierter Querschnitt (quadratisch, rund, rechteckig) im Verhältnis zu einer großen Länge, bestimmen seine Form. Er kann Kräfte in Längs- und Querrichtung aufnehmen, wobei Größe, Material und Form den Einsatz bestimmen.

Holzbalken

Der Holzbalken entsteht durch das Zersägen eines Baumstammes in Längsrichtung. Die Faserrichtung verläuft somit in Sägerichtung. Die Einsatzmöglichkeit ist sehr groß und beispielsweise im Fachwerkbau und Deckenbau zur Vollendung geführt.

Balken werden durch gezieltes Zerlegen eines Baumstammes hergestellt: Man unterscheidet zwischen scharfkantige und fehlkantige Balken. Fehlkantige Balken haben noch Konturreste des Baumstammes. Nach der möglichen Längsteilung des Baumstammes und Nutzung des maximalen Stammesquerschnittes entsteht ein quadratisches oder ein rechteckiges Ganzholz (ein Balken), Halbholz (zwei Balken), Kreuzholz (vier Balken) oder Sechstelholz (sechs Balken).

Das Balkenende wird auch Balkenkopf genannt und kann in Sonderfällen sichtbare Verzierungen tragen.

Alle Verbindungsmöglichkeiten und Bearbeitungsarten für Holz sind am Balken gebräuchlich und durch die Einsatzart bestimmt.

Siehe auch