Heim

Sankt Roman

Wappen Karte
Basisdaten
Bundesland: Oberösterreich
Politischer Bezirk: Schärding (SD)
Fläche: 32 km²
Koordinaten: 48° 29′ N, 13° 37′ OKoordinaten: 48° 28′ 55″ N, 13° 36′ 40″ O
Höhe: 569 m ü. A.
Einwohner: 1803 (31. Dez. 2005)
Bevölkerungsdichte: 56 Einwohner je km²
Postleitzahl: 4793
Vorwahl: 07716
Gemeindekennziffer: 4 14 20
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Altendorf 11
4793 Sankt Roman
Offizielle Website:
www.oberoesterreich.at/st.roman
Politik
Bürgermeister: Alois Schreiner (ÖVP)
Gemeinderat: (2003)
(19 Mitglieder)
13 ÖVP, 4 SPÖ, 2 FPÖ

Sankt Roman ist eine Gemeinde in Oberösterreich im Bezirk Schärding im Innviertel mit 1.803 Einwohnern. Der zuständige Gerichtsbezirk ist Schärding.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Sankt Roman liegt auf 569 m Höhe im Innviertel. Die Ausdehnung beträgt von Nord nach Süd 7,8 km, von West nach Ost 8,7 km. Die Gesamtfläche beträgt 31,8 km². 38,1 % der Fläche sind bewaldet, 57,2% der Fläche sind landwirtschaftlich genutzt. Ortsteile der Gemeinde sind Altendorf, Aschenberg, Au, Aug, Danedt, Ebertsberg, Füchsledt, Ginzlberg, Ginzldorf, Höll, Jetzingerdorf, Kössldorf, Langendorf, Oberndorf, Penzingerdorf, Prackenberg, Rain, Razing, Schnürberg, Simling, Steinerzaun, Vichtenstein, Watzing, Wienetsdorf.

Wappen

Blasonierung: Unter goldenem Schildhaupt, darin ein grüner, linksgewendeter Palmzweig, in Blau zwei silberne Spitzen, besteckt mit je einer silbernen, heraldischen Rose mit goldenem Butzen und goldenen Kelchblättern. Die Gemeindefarben sind Grün-Gelb

Geschichte

Seit Gründung des Herzogtums Bayern war der Ort bis 1780 bayrisch und kam nach dem Frieden von Teschen mit dem Innviertel (damals 'Innbaiern') zu Österreich. Während der Napoleonischen Kriege wieder kurz bayrisch, gehört er seit 1814 endgültig zu Oberösterreich. Nach dem Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich am 13. März 1938 gehörte der Ort zum "Gau Oberdonau". Nach 1945 erfolgte die Wiederherstellung Oberösterreichs.

Politik

Bürgermeister ist Alois Schreiner von der ÖVP.

Einwohnerentwicklung

1991 hatte die Gemeinde laut Volkszählung 1.766 Einwohner, 2001 dann 1.798 Einwohner.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Theater

D'Rominger Nudelbrettbühne] ist die Laientheatergruppe des KBW St.Roman. Theaterspielen hat in St.Roman eine sehr lange Tradition. 1968 wurde von VS-Direktor i.R. Hr. Freller Matthias die Theatergruppe unter der katholischen Landjugend gegründet. Ein bunt zusammengewürfelter Haufen Theaterfreunde versucht diese Tradition weiterzuführen und Jahr für Jahr im Herbst seinem treuen und stetig wachsendem Publikum ein lustiges und zugleich gutes Theaterstück zu bieten.

Sport

Der Fussballverein Union St. Roman startete mit der Kampfmanschafft 1965/66 in die seine 1. Meisterschaftssaison. Man spielt derzeit in der 1. Klasse Nordwest des Oberösterreichischen Fußballverbandes. Der größte Erfolg war Meistertitel in der 2. Klasse West-Nord in der Saison 2000/2001 und der damit direkt verbundene Aufstieg in die 1. Klasse Nordwest. Zwischendurch gings nochmal eine Klasse tiefer und dann wieder hoch und man findet sich mittlerweile im gesicherten Mittelfeld in der 1. Klasse Nordwest wider.