Heim

Periglazialgebiet

Als Periglazialgebiete bezeichnet man kaltgemäßigte Gebiete, die unvergletschert sind, in denen jedoch der Unterboden das ganze Jahr gefroren ist. Sie haben die morphoklimatischen Kennzeichen, dass die mittlere Jahrestemperatur unter 0°C liegt, jedoch ausreichend Wärme vorhanden ist, um den im Jahresverlauf fallenden Schnee zu schmelzen. Es entsteht keine permanente Schneebedeckung und somit auch keine Gletscherbildung.

Beispiele für Periglazialgebiete sind die Antarktis, Sibirien sowie Alaska.

siehe auch:

Permafrostboden.