Heim

Mary Tudor

Maria Tudor (* 28. März 1496; † 25. Juni 1533) war die jüngste Tochter von Heinrich VII. von England und als dritte Ehefrau Ludwigs XII. für einige Monate Königin von Frankreich.

Leben

Das Verhältnis zu ihrem Bruder Heinrich VIII. in ihrer Kindheit war ein sehr herzliches, er nannte seine erste Tochter Mary nach ihr, ebenso wie sein Kriegsschiff Mary Rose.

Im Alter von 18 heiratete sie Ludwig XII. von Frankreich, der aus zwei vorangegangen Ehen keine männlichen Nachkommen hatte. Er starb bereits drei Monate später. Diese Heirat brachte ihr den Beinamen „französische Königin“ ein.

Am 13. Mai 1515 heiratete sie, erst vier Monate Witwe, Charles Brandon, 1. Herzog von Suffolk, den Sohn von William Brandon, dem Berater Heinrich VII. Sie hatte Brandon bei den Feierlichkeiten zur Krönung Franz I. kennengelernt. Diese Ehe verärgerte ihren Bruder, der den Eheleuten zwar verzieh, sie aber schwer verurteilte.

Sie hatten drei Kinder:

Die Beziehung zwischen den Geschwistern wurde weiter sehr belastet, als sich Heinrich von seiner ersten Frau trennte, um die Schwester ihrer ehemaligen Hofdame Mary Boleyn, Anne, zu heiraten. Mary verfolgte diese zeitlebens mit ihrem Hass.

Nachleben

Mary Tudor regte verschiedentlich zu künstlerischen Bearbeitungen an. So ist sie eine der zentralen Figuren in dem Roman Als das Rittertum in Blüte stand (When Knighthood Was in Flower, 1898) von Charles Major. In der zweiten Verfilmung dieses Buches, When Knighthood Was in Flower (1922), spielte Marion Davies Mary Tudor, in der Walt-Disney-Version Eine Prinzessin verliebt sich (The Sword and the Rose, 1953) übernahm Glynis Johns diese Rolle. Weitere Filme, in denen ihrer Person eine zentrale Bedeutung zukommt, sind Marie Tudor (1917) mit Jeanne Delvair in der Titelrolle, Tudor Rose (1936) mit Gwen Ffrangcon Davies als Mary Tudor sowie Die Perlen der Krone (Les perles de la couronne, 1937), wo sie von Yvette Pienne verkörpert wird.


Personendaten
Mary Tudor
Maria Tudor, Maria von England
Königin von Frankreich
28. März 1496
25. Juni 1533