Heim

Lippische Rose

Die Lippische Rose ist ein Wappensymbol.

Es zeigt eine Rose mit fünf roten Blütenblättern, goldenen (gelben) Kelchblättern sowie goldenem (gelbem) Butzen.

Meistens wird die Rose derart abgebildet, dass ein Kelchblatt nach unten und ein Blütenblatt nach oben zeigt. Diese Blütenmitte wird auch Butzen, Knopf oder Plötzlein bezeichnet. Diese Rose wird in der Heraldik gemeine Figur genannt. Sie ist ein Sonderfall in der Darstellung der heraldischen Rosen und mit eigenem Namen versehen. Damit liegt die Darstellung im Wappenschild und ihre Farbgebung (Tingierung) fest und kann als sicheres Erkennungsmerkmal verstanden werden.

Verwendung

Die Lippische Rose wird im Wappen Nordrhein-Westfalens (hier fehlerhaft um 36 Grad verdreht), im Wappen des Kreises Lippe und des Kreises Soest, des ehemaligen Freistaats Lippe, der Städte Rehburg-Loccum, Barntrup und Oerlinghausen, der Gemeinden Augustdorf und Schlangen sowie der ehemaligen Gemeinden Rischenau und Störmede verwendet. Abgewandelte Formen (ohne Kelchblätter, andersfarbige Butzen, andere Farben) lassen sich in den Wappen von Detmold, Bückeburg, Blomberg, Horn-Bad Meinberg, Lemgo, Lippstadt und Lügde nachweisen. Außerdem ist sie in etlichen Vereinen und Einrichtungen dieser Gebiete zu finden.

Die Lippische Rose ist das Wappen des Landesverbandes Lippe.

weitere Vorkommen

Die Lippische Rose ist auch die Bezeichnung einer Rosenzüchtung.

Siehe auch