Heim

Wikipedia:Urheberrechtsfragen

Abkürzung: WP:UF, WP:URF

< Autorenportal < Urheberrecht < Urheberrechtsfragen
Urheberrecht
Hilfreiche Links
Willkommen im Urheberrechtsrichtlinienforum

Auf dieser Seite werden Fragen bezüglich der Richtlinien der Wikipedia zum Urheberrecht diskutiert. Es wird dringend gebeten, die folgenden Seiten vor dem Stellen einer Frage zu lesen:

Außerdem solltest du bitte unbedingt folgendes beachten:

  • Vor dem Stellen einer Frage solltest du im Archiv und den Monatsarchiven nach bereits stattgefundenen Diskussionen zum Thema suchen.
  • Die Leute, die hier Fragen beantworten, kennen deine Situation nicht und du solltest ihnen möglichst exakt erklären, um welches Bild oder welchen Text es geht (bitte verlinken) und was deine genaue Frage ist.
  • Es findet keine Rechtsberatung statt; die Hinweise zu Rechtsthemen sind zu beachten.

Die Abkürzung SH bezieht sich auf Schöpfungshöhe.

Hier stellst du deine Frage

Inhaltsverzeichnis

Zitatensammlungen, Abschnitt "Kritiken" in Artikeln zu Filmen und die Redaktion Film und Fernsehen

Es wäre mir lieb, wenn mal einer der hier ansässigen Experten sich hier äußern würde. Problemstellung: Momentan bestehen 90-99% aller "Kritik"-Abschnitte in Film-Artikeln nur aus wörtlichen Zitaten, ohne jeglichen Kontext drum rum und fast alle aus dem Lexikon des internationalen Films kopiert, was IMHO gegen die unter Wikipedia:Zitate dargestellten Grundsätze verstößt. ---Asthma 21:46, 21. Jun. 2008 (CEST)

Ist in der Vergangenheit schon diskutiert worden (siehe hier) und zumindest bei den vielzitierten Kritiken aus dem Lexikon des internationalen Films sah sycro keine Probleme. --César 22:45, 21. Jun. 2008 (CEST)

"Wenn die Zitate einen geringen Umfang haben (gegeben) und im einzelnen Artikel vom Zweck (wie wird der Film bewertet?) her gerechtfertigt sind, spielt es keine Rolle, ob sie zusammengenommen eine nennenswerte Entnahme aus der Quelle darstellen. Die Wikipedia wird durch diese eingebundenen Zitate nicht zu einem Handbuch moderner Zitate (siehe Zitatesammlung). Siehe auch q:WQ:UR und die BGH-Entscheidung Geistchristentum (passt nicht direkt, sollte man aber vielleicht trotzdem nennen). Meiner Meinung nach: Weitermachen wie bisher, es nur nicht im Einzelfall übertreiben und öfter weitere Zitate aus anderen Quellen ergänzen. Eventuell auch eher in den Text einbinden als gesonderter Abschnitt. Dieses Ergebnis lässt sich auch von der inhaltlichen Seite bestätigen: Wertungen stellen oft sehr individuelle Formulierungen dar, bei denen man durch Umformulierungen die Gefahr einer Persönlichkeitsverletzung riskiert, da niemand es hinnehmen muss, dass man ihm Zitate unterlegt, die er nicht gemacht hat. Hinzu kommt das urheberrechtliche Veränderungsverbot bei persönlichen geistigen Schöpfungen. Natürlich ist es sinnvoll, solche Wertungen über Filme wiederzugeben, um einen Eindruck von ihrer Rezeption zu vermitteln. Dazu gibt es ja das Zitatrecht. --Historiograf 21:31, 21. Apr. 2008 (CEST)" --Historiograf 14:48, 22. Jun. 2008 (CEST)

Irgendwie glaube ich, dass du nicht verstanden hast, worauf es mir ankommt. Bitte mal Die Abenteuer eines Zehnmarkscheines#Kritiken, Absolut_Warhola#Kritiken, Die_Lebenden_und_die_Toten#Kritiken und tausende andere Artikel angucken. Das sind Absätze mit nichts weiter als Zitaten, tausendfach. Nur wörtliche Zitate, sonst nix. Wie verträgt sich das mit dem unter Wikipedia:Zitate#Zitatrecht Angeführtem? --Asthma 21:18, 22. Jun. 2008 (CEST)
Zitate sind nur zulässig, wenn sie ein selbständiges Werk unterstützen. Zitate, die anstelle eignener Ausführungen stehen, sind nicht zulässig. In Filmartikeln wird massenhaft gegen geltendes Urheberecht verstoßen. Die Abschnitte müssen alle gelöscht werden. --h-stt !? 20:13, 23. Jun. 2008 (CEST)
Ich denke nicht, dass du das beurteilen kannst. Um die Einschätzung des jeweiligen Films wiederzugeben, ist es zur Erläuterung des Inhalts des zitierenden Werks (hier: WP-Artikel) statthaft, einige wenige kurze Zitate wiederzugeben. Das ist mit § 51 UrhG absolut vereinbar, der im übrigen zum 1. Januar 2008 geändert wurde. Außerdem ist die Frage, ob die einzelnen zitierten Sätze Schöpfungshöhe haben. Wikiquote arbeitet gut mit einer pragmatischen Regelung: maximal 5-10 kurze Zitate geschützter Autoren. --Historiograf 03:26, 24. Jun. 2008 (CEST)
Nicht wenn das "zitierende Werk" (der WP-Artikel) selbst gar keine Aussage zur Bewertung des gegenständlichen Werkes (des Films) macht, sondern zu diesem Zweck ausschließlich das fremde Werk (das Lexikon des international Films) kopiert. Zitate müssen immer inhaltlich in das eigenständige Werk eingebunden sein. --h-stt !? 22:27, 24. Jun. 2008 (CEST)
Nachtrag: Hier ist der Link zum jüngsten BGH-Urteil (Dezember 2007) zum Thema. Amtlicher Leitsatz: „Ein Zitat ist nach § 51 UrhG nur zulässig, wenn eine innere Verbindung zwischen der zitierten Stelle und eigenen Gedanken des Zitierenden hergestellt wird.
http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&nr=44091
Auszug: „Das Berufungsgericht ist zutreffend davon ausgegangen, dass die Zitierfreiheit es nicht gestattet, ein Werk nur um seiner selbst willen zur Kenntnis der Allgemeinheit zu bringen. Es reicht nicht aus, dass die Zitate in einer bloß äußerlichen, zusammenhanglosen Weise eingefügt und angehängt werden; vielmehr muss eine innere Verbindung mit den eigenen Gedanken hergestellt werden ([...]). Ein Zitat ist deshalb grundsätzlich nur zulässig, wenn es als Belegstelle oder Erörterungsgrundlage für selbständige Ausführungen des Zitierenden erscheint.“ (Absatz 42)
Alle "Zitate" ohne Einbindung in eine eigene Bewertung sind rechtswidrig - alle unverzüglich löschen. --h-stt !? 11:31, 26. Jun. 2008 (CEST)

Wenn das einzelne Zitat Schöpfungshöhe hat, eine persönliche geistige Schöpfung ist und deutscher Herkunft (?). Eigene Gedanken dürfen wir wegen WP:TF keine haben. Man denke auch an den Rechtsgrundsatz: Wo kein Richter, da kein Henker. Die Diskutanten, Asthma und H-stt, bitte ich jetzt doch einmal zu bedenken, für was sie eigentlich streiten, was sie erreichen wollen, und welche Auswirkungen das haben wird. Wikiquote könnt ihr dann gleich mit dichtmachen. Vorauseilender Gehorsam nutzt niemandem was. Ihr seid im Begriff, der Wikipedia den letzten Rest Geist und sprachliches Niveau auszutreiben, in dem Bereich, wo es am ehesten nötig ist. Man kann sich auch an den Maßstäben der freien Welt orientieren, auf kaum einer Webseite wird so erbittert um das Zitatrecht gefochten wie bei Wikipedia. Man schaue sich einmal http://www.filmzentrale.com oder http://www.film-zeit.de nach diesen Gesichtspunkten an. Bitte Histo oben nochmal lesen (Persönlichkeitsrecht? Veränderungsverbot?). Gab es etwa in der Vergangheit Schadensersatzforderungen wegen Verletzungen des Zitatrechts gegen die immerhin gemeinnützige Wikipedia? Von Zusammenhanglosigkeit kann keine Rede sein, Erörterungsgrundlage ist bei einzelnen Sätzen (!) schnell konstruiert. „in einem durch den Zweck gebotenen Umfang“ in § 51 wurde tatsächlich zum 1. Januar 2008 gestrichen (http://www.urheberrecht.de/index.html?/urhg/urhg51.htm) Bei Kurzzitaten von 2-3 Sätzen Umfang ist das vollkommen lächerlich, liebe Mit-Wikipedianer. Die Möglichkeit, eine Freigabe bzw. ein gentlemen's agreement von der Kirche einzuholen, besteht unbenommen. Dreadn 20:41, 26. Jun. 2008 (CEST)

Die oben angeführte Formel „um seiner selbst willen […] bloß äußerlichen, zusammenhanglosen Weise […] innere Verbindung mit den eigenen Gedanken […] grundsätzlich […] Belegstelle oder Erörterungsgrundlage“ müsste dann mindestens bei WP:Zitate auftauchen, was nicht der Weltuntergang wäre. Siehe zum Schmunzeln im Übrigen: Rechtssicherheit. Selbstverständlich habe ich noch NIE ein Zitat um seiner selbst willen verwendet. Dreadn 21:11, 26. Jun. 2008 (CEST)

Ja, WikiQuote ist nach deutschem Recht nicht möglich und muss geschlossen werden. Das ist nach diesem Urteil kaum bestreitbar. Macht ihr das als Community von WikiQuote selbst oder muss da ein Eingriff von Außen her? Mit einer Freigabe des Verlags wären die Auszüge aus dem Lexikon des internationalen Films natürlich in Ordnung, aber bitte hört auf, die systematische Übernahme von isoliert eingestellten Bewertungen als Zitat iSd Zitatrechts zu verstehen, das sind sie nicht und waren es auch nach der Rechtsprechung seit 1972 nie. --h-stt !? 08:02, 27. Jun. 2008 (CEST)
Eine Schließung ist nicht unebdingt nötig, denn es gibt ja auch auf Grund des Alters gemeinfreie Zitate und zitierte Texte, die keine Schöpfungshöhe haben. -- Chaddy - DÜP 11:55, 27. Jun. 2008 (CEST)

Theoretische Frage: Was passiert eigentlich, wenn (mal angenommen) in 5 Jahren das Recht verschärft wird und Zitate z.B. nur noch nach Genehmigung erlaubt sind. Müssten wir dann alle 700.000 Artikel durchgehen und Zitate entfernen? Also auch die Zitate, die jetzt erlaubt waren? --Grim.fandango 20:36, 28. Jun. 2008 (CEST)

Wieder mal vorbildlich, wie alle meine Argumente ignoriert werden. Dann warten wir auf einen Eingriff von aussen, und zwar bis zum Sankt Nimmerleinstag. Wird schon seinen Grund gehabt haben, dass das bis zum BGH hochgegangen ist. Noch dazu bedienen wir uns überwiegend aus Quellen, die frei und offen (und oft werbefrei) im Netz stehen, sprich: nicht mit prozesslustigen Kontrahenten zu rechnen ist, oder kein wirtschaftliche Schaden entsteht, Sachverstand bei jedem Bearbeiter vorausgesetzt, Pro7 oder die öffentlich-rechtlichen Sender mögen vielleicht gefährlicher sein. Zudem wird kaum je ohne Ankündigung (Abmahnung) prozessiert werden. Sammelklagen gibt es nicht in Deutschland. Ich schlage vor, die wachsweiche Rechtslage im Originalwortlaut, ohne bei der Wortwahl übers Ziel hinauszuschiessen, an die Wikipedianer weiterzugeben, dann soll jeder sehen, was er macht - verspricht zumindest energische Diskussionen in den Folgejahren. Die Verantwortung ist hier auf viele Schultern verteilt (http://www.heise.de/newsticker/meldung/print/108194 http://www.wikimedia.de/). Keine systematische Übernahme als vielmehr eine autonom-schwarmartige. Wenn einem ein Artikel brenzlig vorkommt, ist man nicht gezwungen, daran zu editieren. Wenn man Wikipedia schreibt (oder auch nur liest), steht man nach deutschem Recht ohnehin chronisch mit einem Bein im Gefängnis. Rechtlicher Status eines Zitats interessiert mich meist nur sekundär, das inhaltliche und fachliche ist mir weit wichtiger: nenns einen Charakterfehler. Wenn ab und an mal Kästner-Erben herumtoben, sind das Kollateralschäden (bzw. bedauerlich für die Betroffenen auf beiden Seiten). Korrekturen zu oben: "gestrichen" wurde diese Passage nicht ersatzlos, sondern merkwürdig geändert. (ich gestatte mir mal noch, in allgemeiner Form hinzuweisen auf: Zitatensammlung, http://de.wikiquote.org/wiki/Wikiquote:Reform http://meta.wikimedia.org/wiki/Offene_Rechtsfragen#Zitatesammlung_.28strukturiert.29 ) 2.) Wir als Autorenkollektiv sind nicht nur gemeinnützig, sondern sogar GNU-FDL, d.h. die ehrenamtlichen Autoren verzichten ihrerseits auf jegliches Copyright (und auch: ohne das Zitat in seiner seiner Eigenschaft als Zitat anzutasten). Wikiquote schliessen würde das Lebenswerk von einigen kaputt machen, und Millionen Stunden Arbeit und Vermögen vernichten, und wäre auch ziemlich schade. Ich glaube schon seit geraumer Zeit, die Beiträger mögen wohl die Populärkultur nicht, und agitieren mit diesem Vorwand gegen den Filmbereich (der ja vielleicht 15 % der Edits hier ausmacht) - oder haben irgendwelche persönlichen Händel. Bei Grauzonen gilt: Strafverfolgung ist Sache der Strafverfolgungsbehörden. Das Projektinteresse geht dem Behüten der Wikipedianer vor. Wir sind beispielsweise auch den Spendern verpflichtet. Dreadn 17:19, 29. Jun. 2008 (CEST)

Foto eines Wandteppichs aus dem 15. Jhd. gemeinfrei?

Ist ein Foto eines mittelalterlichen Wandteppichs genauso gemeinfrei wie das eines Gemäldes? Konkreter Fall: http://www.zum.de/Faecher/G/BW/Landeskunde/rhein/kultur/symbole/aristoteles/ar01.htm

--Dr. 91.41 16:37, 22. Jun. 2008 (CEST)

Ich würde 3D verneinen, weil die künstlerische Wirkung zweidimensional ist. Das ist bei Münzen ein klein bisschen anders. Aber da würde ich lieber noch andere Meinungen abwarten. --RalfR BIENE braucht Hilfe 16:43, 22. Jun. 2008 (CEST)
Habe inzwischen nach Vergleichsfällen geschaut und werde infolgedessen das Bild zu Commons hochladen. --Dr. 91.41 18:16, 22. Jun. 2008 (CEST)
Das ist der falsche Weg. Das Vorhandensein von Fotos auf Commons sagt nichts über deren Rechtmäßigkeit aus. --RalfR BIENE braucht Hilfe 18:34, 22. Jun. 2008 (CEST)
Prinzipiell hast du Recht, praktisch wahrscheinlich ich. Mit anderen Leuten lade ich zwar Bilder hoch, springe aber nicht mit ihnen aus dem Fenster. ;) Wenn ich also in der einen oder anderen Richtung noch eine haltbare Meinung höre, außer der 3D/2D-Entscheidung, werde ich darauf, wenn nötig, reagieren. --Dr. 91.41 19:36, 22. Jun. 2008 (CEST)

Plane Textilien sind für mich ebenso 2-D wie Wandmalereien oder Glasfenster --Historiograf 03:27, 24. Jun. 2008 (CEST)

Sehe ich auch so, wollte aber andere Meinungen hören. --RalfR DOG 2008 23:06, 24. Jun. 2008 (CEST)

Frage zur Weiterverwendung eines Fotos auf Commons

Hallo. Ich habe bereits vor längerer Zeit dieses Bild nach Commons raufgeladen, mit den beiden Lizenzen "cc-by-2.0" und GFDL. Nun fand ich heute mit Google zufällig einen Blog, der eine verkleinerte Version dieses Bildes benutzt. Ich hatte meine Lizenzangaben so verstanden, dass bei Weiterverwendung mindestens die Herkunft - also "Wikimedia Commons" o.ä. - angegeben sein muss. Habe ich da was falsch verstanden? Oder hätte der Blog-Schreiber die Herkunft angeben müssen? Was kann ich im zweiten Fall tun? Gibt es für eine derarige Verwendung Musterbriefe, die ich benutzen kann, ohne dass ich ungewollt einen unfreundlichen Ton an den Tag lege?

Tschuldigung, falls ich hier falsch sein sollte, bitte schieb mich dann jemand in die entspr. Richtung. Danke. --Hdamm 16:41, 22. Jun. 2008 (CEST)

Schicke einfach eine Rechnung hin. --RalfR BIENE braucht Hilfe 16:44, 22. Jun. 2008 (CEST)
Naja... Das könnte er zwar tun, aber vorher wäre eine freundliche Mail besser. Unter WP:TV#Hinweis auf Lizenzverstoß bei Weiternutzung findet man eine passende Vorlage. -- Chaddy - DÜP 17:04, 22. Jun. 2008 (CEST)
Ralf, was soll ich ihm Deiner Meinung nach berechen? Meine kostbare Zeit, dich ich hier bei dieser Diskussion vertrödele ;-)
Danke für den Link Chaddy. Kann man diesen Brief auch für Bilder verwenden? Ich glaube es macht einen Unterschied, ob ich Text oder Bild schützen will? --Hdamm 17:17, 22. Jun. 2008 (CEST)
Ja, es ist ein Unterschied zwischen Text und Bild, prinzipiell gehen die Texte aber. Wenn du 150 Euro berechnest und 75 bekommst ist doch alles in Ordnung. --RalfR BIENE braucht Hilfe 17:20, 22. Jun. 2008 (CEST)
Ach was. Ich habe das Bild schon deswegen hochgeladen, damit jeder es benutzen kann, und nicht, um damit Geld zu verdienen. Aber irgendwie wurmt es mich, dass es sich beim erwähnten Blog so aussieht, als hätte er das Foto selbst gemacht. --Hdamm 17:37, 22. Jun. 2008 (CEST)

Es muss doch auch auf Commons eine "Weiternutzung mit Mängeln"-Seite geben, wo man dieses Bild melden kann. --62.203.18.98 03:00, 26. Jun. 2008 (CEST)

en:Image:TUM-Logo.gif

ääääää ...Forrester { Die Dateiüberprüfung } 20:45, 22. Jun. 2008 (CEST)

Das en: Problem, nicht unseres. (Die sollen ihre Suppe selber auslöffeln. Obwohl ich immer noch keine Schöpfungshöhe sehe) Bobo11 20:53, 22. Jun. 2008 (CEST)
Nicht unser Problem. Solang es meine Uni nicht sieht ist es ja auch relativ wurscht jodo 20:57, 22. Jun. 2008 (CEST)
Ich habe Anthere mal angesprochen. --RalfR BIENE braucht Hilfe 21:14, 22. Jun. 2008 (CEST)
(BK) "Unser" TUM-Logo bestand nur aus den drei Buchstaben TUM. Da ist das Logo auf en ja geradezu Kunst... (hat aber auch keine SH). -- Chaddy - DÜP 21:15, 22. Jun. 2008 (CEST)
Es gibt keine Neuigkeiten von Seiten der Foundation
Die office-action gilt weiterhin bis auf Widerruf --RalfRBIENE braucht Hilfe 00:40, 23. Jun. 2008 (CEST)

DerHexer hat dann mal eine Schnellöschung gemacht, reiner Zufall ;) --RalfR BIENE braucht Hilfe 01:00, 23. Jun. 2008 (CEST)

„Die office-action gilt weiterhin bis auf Widerruf“ - also für alle Ewigkeit... -- Chaddy - DÜP 19:16, 23. Jun. 2008 (CEST)

Ich finds ziemlich zum Kotzen, wie hier eine völlig undiskutable Entscheidung der WMF verteidigt wird. H-stt hatte den Auftrag, mit der WMF zu verhandeln - was ist dabei rausgekommen - nichts. Wir haben hier eine klare Praxis, die wir in allen anderen Fällen anwenden. Aber wenns ums TUM-Logo geht, schreit ihr "Office Action", als ob die WMF rechtlich besser wüsste --Historiograf 03:30, 24. Jun. 2008 (CEST)

Da gebe ich dir schon Recht. Aber was soll man dagegen tun? Bei der Foundation hat man für sowas wohl kaum Zeit... -- Chaddy - DÜP 17:33, 24. Jun. 2008 (CEST)
Ich gebe Histo auch recht, aber die Foundation ist nunmal Betreiber der Domain und office-actions des Domaininhabers stehen über allem, egal, ob uns das paßt oder nicht. Die Foundation könnte genauso .de morgen dichtmachen, als haftende Inhaberin der Domain macht sie, was sie für richtig hält. Office-actions werden nicht diskutiert. Punkt, der Inhaber hat gesprochen. das geht uns nichts an. --23:01, 24. Jun. 2008 (CEST)

Für de ist das ja OK, aber hier ging es darum, ein ganz anders aufgestelltes (fair use) Projekt, nämlich die en-WP hackenzusammenschlagend auf eine Entscheidung zu verpflichten, die ausschließlich de und Commons betraf --Historiograf 00:32, 25. Jun. 2008 (CEST)

Bild:Bauzeiten_ACR.PNG

Bei dieser Grafik gab der Ersteller auf seiner Diskussionsseite an, die Grundlage stamme von einem PDF der Entwicklerfirma des ACRs, und sei für die Wikipedia "neu gezeichnet und modifizert" worden. Konkret meinte er damit: "Wir haben nur die Farben geändert damit es kein URV ist". Reicht das aus, um eine Urheberrechtsverletzung zu umgehen? --Detector 15:48, 24. Jun. 2008 (CEST)

das bild ist wohl URV, denn Einzelne dieser Bilder findet man hier und da in Broschüren des Herstellers. Man braucht sich ja nur die History des Users anschauen, nicht der erste Fall. --78.51.99.48 16:40, 24. Jun. 2008 (CEST)

Warum gilt eigentlich deutsches Recht?

Seit längerem trage ich den Gedanken rum, warum wir auf der einen Seite den Gerichtsstand in den USA haben (Klagen gegen Wikipedia, die bereits in den Nachrichten waren) und auf der anderen Seite für die deutsche Wikipedia auch deutsches Urheberrecht gelten soll. Gilt dann nicht automatisch für die Server und die ausgelieferten Seiten das amerikanische Urheberrecht? Könnte mich da jemand konkret aufklären? -- Niabot議論 19:24, 24. Jun. 2008 (CEST)

Um es kurz zufassen, weil du in Deutschland lebst. Sprich wenn jemand gegen dich als Autor klagt (wenn sich z.B Wikipedia sich in denn USA rauswisseln kann, sie aber den Kläger an den Autor verweisen..), dann wird es mit grosser Wahrscheinlichkeit an deinem Wohnort sein, und da ist es nie schlau gegen ein hier geltendes Gesetz zu verstossen. Bobo11 19:28, 24. Jun. 2008 (CEST)
Außerdem stehen auch Server in den Niederlanden und in Südkorea, nicht nur in den USA. -- Chaddy - DÜP 19:30, 24. Jun. 2008 (CEST)
Wikipedia:Urheberrechtsfragen/Archiv/2008/Juni#Warum gilt deutsches Recht? --Kam Solusar 22:39, 24. Jun. 2008 (CEST)
noch kürzer: Schutzlandprinzip und Berner Übereinkunft zum Schutz von Werken der Literatur und Kunst --RalfR DOG 2008 22:52, 24. Jun. 2008 (CEST)

Hier "gilt" das Recht aller Länder, zumindest in denen, in denen Wikipedia abrufbar ist und deren Justizsysteme sich zuständig fühlen. Das wir deutsches Recht anwenden ist eine sinnvolle pragmatische Konvention.-- Wiggum 20:09, 26. Jun. 2008 (CEST)

Foto von Modell

Ist die Lizenzierung von dieses Bildes auf der englischsprachigen Wikipedia koscher? Der Urheber (des Fotos) lizenziert es unter GFDL, aber was ist mit dem Urheberrecht an dem Modell? Anders gefragt, kann man das Bild auf die Commons oder die deutschsprachige Wikipedia übertragen, oder sollte man lieber die Finger davon lassen? --BishkekRocks 13:46, 25. Jun. 2008 (CEST)

Angewandte Kunst oder nicht? Dient das Modell einem Gebrauchszweck? Wenn man das bejaht, hätte man detailliert zu begründen, wieso es andere Modelle deutlich überragt --132.230.1.28 17:30, 25. Jun. 2008 (CEST)

Urheberrechtsverletztung zum wiederholten mal. Image:CSD_2006_Cologne_06.jpg

--91.54.235.129 23:43, 25. Jun. 2008 (CEST)

Der Nutzer verstösst in groben Masse gegen meine Persönlichkeitsrechte.

Mein Anwalt hat bereits den User bzw. seine Internetseite stilllegen lasen. Jetzt tauchen hier bei Wikipedia die Bilder auf. Ich bitte um sofortige löschung.

http://commons.wikimedia.org/wiki/Image:CSD_2006_Cologne_06.jpg#Beschreibung

1. Das Bild ist auf Commons, das hier ist die deutsche Wikipedia.
2. Inwiefern werden deine Persönlichkeitsrechte tangiert? Bist Du der Fotograf und die Bilder wurden Unerlaubt hier hochgeladen? Oder bist Du auf dem Bild abgebildet und möchtest nicht, dass das hier veröffentlicht wird? Dann wäre rechtlich zu klären, ob du mit der Teilnahme an einer solchen öffentlichen Veranstaltung überhaupt etwas gegen die Veröffentlichung von dort entstandenen Fotos machen kannst.
3. Die Bildbeschreibungsseite zu verunstalten indem man dort irgendwelche Nachrichten hinterlässt, ist nicht gerade die feine Art!
--Connum 00:10, 26. Jun. 2008 (CEST)
Also auf der Diskussionsseite des Uploaders steht ja die gleiche Beschwerde. Ich denke mal die IP von oben ist eine der abgebildeten Damen und (wahrscheinlich) der Fotograf hat das Bild bei Commons hochgeladen. Wobei die Beiträge des Benutzers bei Commons ziemlich einseitiger Art sind. Wie die Sache rechtlich aussieht kann ich nicht sagen, vor allem wenn der Fotograf der ja zweifelsfrei die Urheberrechte der Bilder besitzt diese selber hochgeladen hat und das ganze auf einer öffentlichen Veranstaltung war.--Don-golione 02:00, 26. Jun. 2008 (CEST)
Dort verweist er auf das Kunsturheberrechtsgesetz. Das sagt aber ganz klar: "§ 23 (1) Ohne die nach § 22 erforderliche Einwilligung dürfen verbreitet und zur Schau gestellt werden: (...) 3. Bilder von Versammlungen, Aufzügen und ähnlichen Vorgängen, an denen die dargestellten Personen teilgenommen haben;" Was hier ziemlich klar erfüllt wird und somit aufgeregte Schadensersatzforderungen schon mal keinen leichten Stand haben werden. Die Frage ist hier, ob Fall 2 erfüllt wird: Die Befugnis erstreckt sich jedoch nicht auf eine Verbreitung und Schaustellung, durch die ein berechtigtes Interesse des Abgebildeten oder, falls dieser verstorben ist, seiner Angehörigen verletzt wird. Das kann er natürlich geltend machen. --62.203.18.98 02:55, 26. Jun. 2008 (CEST)

*Verwundert sei*

Hi, ich wundere mich gerade über diese Link-Entfernung. Warum? Weil ich die Seite x-mal im Artikel Weihnachten für Kummersdorf verlinkt habe, der seit Erstellung gute 1.000 mal angeklickt wurde und sogar 3 oder 4 Wochen im Review war. Bisher hat niemand moniert, daß die Seite eine URV ist und ich darauf nicht verlinken darf. Disney ist bekanntermaßen ausgesprochen pingelig mit dem Urheberrecht und nichts liegt mir ferner, als irgendein Verbrechen durch Verlinkung auf böse Seiten zu begehen, daher die Frage: Dürfen wir auf diese Seite verlinken oder nicht? Oder soll ich den Autor fragen, ob er eine Genehmigung von Disney hat? --Henriette 13:34, 26. Jun. 2008 (CEST)

Ist mir garnicht aufgefallen, dass es dort auch verlinkt ist. Aber es stieß mir halt auf, dass dort Comic-Seiten gezeigt werden und der Betreiber der Seite vermutlich keine Genehmigung dazu hat. Und die Verlinkung von Seiten mit illegalem Angebot ist laut WP:WEB (Einzelrichtlinien Punkt 6) nicht erwünscht, daher habe ich den Link entfernt. Grüße --Don-kun 13:38, 26. Jun. 2008 (CEST)
Ja, das habe ich auch verstanden, daß Du eine URV vermutest und deshalb den Link aus dem Barks-Artikel entfernt hast. Aber ich möchte es jetzt ganz genau wissen, weil ich mir nämlich je nachdem dann die Arbeit mache(n muß) die ganzen Links aus dem Kummersdorf-Artikel zu entfernen. Nur möchte ich das nicht in vorauseilendem Gehorsam tun, sondern nur dann, wenn ich ganz sicher bin. --Henriette 13:44, 26. Jun. 2008 (CEST)
Eine Impresumspflicht gibts in Frankreich nicht. Vielleicht mal bei abuse(at)proxad.net nachfragen? Wer kann französisch? Auch wenn das nach einer billigen Privatseite aussieht, auf free.fr gibts oft Überraschungen, es ist nicht unmöglich, daß eine Genehmigung existiert. Disney ist sehr pingelig und es ist unwahrscheinlich, daß diese riesige Sammlung unentdeckt ist. --RalfR DOG 2008 14:02, 26. Jun. 2008 (CEST)

Columbia River

Ich bin dabei, diesen schon lange existierenden Artikel per EN:WP auf einen besseren Stand zu bringen. Ein Versionsimport ist deswegen nicht möglich. Wie ist das korrekte Vorgehen? Auf die alte Tour? Komplette Versionsgeschichte und Originaltext in den Quelltext, Verweis darauf im Editkommentar mit Perm-Link und in der nächsten Artikelversion das ganze wieder raus? --Matthiasb 16:51, 27. Jun. 2008 (CEST)

Bild:Destruenten im Stoffkreislauf.svg ist meine Lizenzgebung hier beactet worden?

Guten Tag, ich finde es schön, dass meine Bilder weiterbenutzt werden. Allerdings stellt sich mir gerade die Frage, ob die svg-Version meines Bildes richtig (unter meinen Bedingungen) lizensiert wurde. Hier ist meine ursprüngliches Bild: Bild:Produzenten; Konsumenten; Destruenten im Stoffkreislauf wiki.JPG und hier die svg-Version: Bild:Destruenten im Stoffkreislauf.svg. Ich hatte das ursprüngliche Bild unter der cc-by-sa veröffentlicht (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/de/deed.de). Auf creativecommons.org liest man dazu: "Namensnennung. Sie müssen den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise nennen (wodurch aber nicht der Eindruck entstehen darf, Sie oder die Nutzung des Werkes durch Sie würden entlohnt)..." Auf meiner Bild Beschreibungsseite hatte ich unter Anmerkungen angegeben: "When using this image for private or public (non-commercial) purposes outside the Wikipedia project, you have to attribute the author's name in a readable manner under the terms of the Creative Commons License (see below)." Wurde meine Bedingung hier erfüllt?-- biggerj1 17:41, 27. Jun. 2008 (CEST)

Außerdem hatte ich weiter unten auf der Seite angegeben: "

Using this image you have to attribute the autor's name in a readable manner under the terms of the Creative Commons License (see link). You have to follow the license."

Ich habe beide Bilder auf {{Bild-PD-Schöpfungshöhe}} umgetaggt. Deine englischen Bemerkungen hätte ich übrigens ignoriert, weil ich es nicht verstehe. --RalfR DOG 2008 17:50, 27. Jun. 2008 (CEST)
Bitte dann auch die Bemerkungen "Made by.." bzw. "SVG by" aus den Bildern entfernen. Sowas brauchen wir hier wirklich nicht, schon gleich nicht bei gemeinfreien Dateien. -- Chaddy - DÜP 17:54, 27. Jun. 2008 (CEST)
Ich übersetze (frei) (für alle, die kein Englisch können wollen): Wenn man dieses Bild für private oder (unkommerzielle =) öffentliche Zwecke außerhalb des Wikipediaprojekts nutzt, muss man den Namen des Autors in lesbarer Weise unter den Bedingungen der Creative Commons License "assoziieren" (siehe unten) (vielleicht nicht so gut übersetzt) (="To associate ownership or authorship with ... This poem is attributed to Browning." (http://en.wiktionary.org/wiki/attribute))... Bei Benutzung dieses Bildes muss man den Namen des Autors auf eine lesbare Weise nach den Bedingungen der creative Commons License(siehe Link) "assoziieren" (hat jemand eine bessere Übersetzung von "attribute"?). Sie müssen der Lizenz Folge leisten.-- biggerj1 18:08, 27. Jun. 2008 (CEST)
Für mich hat das Bild Schöpfungshöhe, da Texte (mit Inhalt) geschaffen wurden! Auch Gedichte, die weit kürzer besitzen eine Schöpfungshöhe.-- biggerj1 18:12, 27. Jun. 2008 (CEST)
Ich verstehe nicht, warum du in der deutschsprachigen Wikipedia englisch schreibst. Zu meinen Sprachkenntnissen siehe meine Benutzerseite. Du kannst nicht davon ausgehen, daß hier jeder engl. spricht, dafür gibts .en . Die geistige Schöpfung gem. § 2 (2) UrhG sehe ich nicht gegeben, andere Meinungen? --RalfR DOG 2008 18:15, 27. Jun. 2008 (CEST)
Bitte definieren: "persönliche geistige Schöpfungen" nach § 2 (2) UrhG. Danke. -- biggerj1 18:24, 27. Jun. 2008 (CEST)
Schöpfungshöhe --RalfR DOG 2008 18:26, 27. Jun. 2008 (CEST)
In Punkto Schöpfungshöhe stimme ich in diesem Fall mit Ralf überein. Diese Datei hat keine. Und Gedichte zählen nicht als Gebrauchskunst und haber daher eine viel niedrigere SH-Hürde. -- Chaddy - DÜP 18:34, 27. Jun. 2008 (CEST)
Das geht m. E. eher sogar schon in den Bereich einer Schöpfungsniederung. Gibt es eine Methode, wie man die drei Tippfehler aus dieser Grafik entfernt, oder kann/darf das nur der Urheber? -- Rudolph Buch 20:41, 27. Jun. 2008 (CEST)
Jeder darf das Bild frei bearbeiten, egal ob es nun gemeinfrei ist, oder unter der CC-Lizenz steht. -- Chaddy - DÜP 21:11, 27. Jun. 2008 (CEST)

Ich sehe beim besten Willen keine SH --Historiograf 22:25, 27. Jun. 2008 (CEST)

Ging es jemals darum? --> Nein, ihr schweift vom Thema ab (@"Jeder darf das Bild frei bearbeiten, egal ob es nun gemeinfrei ist, oder unter der CC-Lizenz steht.)".
Wo sind die Fehler in der jpg.-Version - ich behebe sie gerne. Die SVG-Version ist unvollständig (!) und auch nicht von mir.
Schöpfungshöhe (mit Hervorhebungen (nachträglich)): "Bei wissenschaftlichen Texten ist nicht der Inhalt geschützt, also die Theorien und Erkenntnisse, sondern die Art der Darstellung[...]

Bei Darstellungen wissenschaftlicher oder technischer Art werden die Anforderungen an die Individualität nicht hoch angesetzt. Topografische Landeskarten, bei denen der Kartograf durch die Vorgaben der naturgetreuen kartografischen Darstellung der Erdoberfläche nur einen sehr engen Gestaltungsspielraum hat, wurden vom Bundesgerichtshof als geschützt angesehen [...]" Zeigt mir doch mal eine Andere Abbildung, DIE DAS ALLES GENAU SO, WIE ICH ES GETAN HABE (UND ICH MEINE GEEEEEEEENAU SO, WIE ICH ES GEMACHT HABE -GEEEENAU, GENAU, GENAU, GENAU, GENAU, GEEEENAU, GENAU, GENAU, GENAU, GENAU SO - zumal die Anforderungen an Individualtität bei "wissenschaftlicher oder technischer Art" "nicht hoch angesetzt" sind.) DARSTELLT. UND SELBST wenn es so eine Grafik gäbe (und sie ja dann nocht nicht in einem anderen WIKI liegt, weil dort hätte ich sie bereit gefunden und meine nicht erst hochgeladen) zeigt es doch nur, dass es eine SCHÖPFUNGSHÖHE erreicht, weil sonst hätte man dieses Bild auch ohne ERLAUBNIS des Websitenbetreibers noch Commons hochladen können und ich werde es dann tun, wenn ihr behauptet, meine Grafik hätte keine Schöpfungshöhe und ich werde dann die Admins hierher verweisen ..., solltet ihr mir solch eine Grafik liefern können. Und dann werde ich sagen die Grafik darf ich benutzen, weil es die Schöpfungshöhe nicht erreicht.

Ach ja, wie gesagt es ging mir eigentlich um etwas anderes, und ich finde es schön, wenn meine Bilder weiterverwendet werden, ..., ich verstehe meine Angeben der creative Commons License so, dass man auf dem Bild den Urheber nennen muss (s.o.) . Die eigentliche Frage war also konkret (es stand außer Frage, dass das Bil von anderen Personen berbeitet werden darf), wo man mich als Urheber nennen muss und ob sich derjenige, der die Grafik in SVG übersetzt hat und dabei einige Änderungen (die mit wegfall an Informationen verbunden waren) als Urheber nennen darf und mich "nur" als Quelle?-- biggerj1 22:40, 27. Jun. 2008 (CEST)
Auf dem Bild selbst ist die Angabe des Urhebers eigentlich nicht nötig. Ach ja, bitte nicht schreien, das ist unnötig. -- Chaddy - DÜP 22:44, 27. Jun. 2008 (CEST)
(Tief Einatmen). OK dann muss es dort also nicht angegeben werden, aber wie sieht es auf der Beschreibungsseite des SVG-Bildes aus, darf sich derjenige, der die Grafik in SVG übersetzt hat und dabei einige Änderungen (die mit wegfall an Informationen verbunden waren) als Urheber nennen darf und mich "nur" als Quelle? Ist das so alles korrekt?-- biggerj1 22:49, 27. Jun. 2008 (CEST)
Nein darf er nicht. Durch das Konvertieren ist keine neues Werk entstanden. -- Chaddy - DÜP 22:56, 27. Jun. 2008 (CEST)
Danke, das war die Frage. Entschuldigung für die Unannehmlichkeiten.-- biggerj1 23:01, 27. Jun. 2008 (CEST)
Ich warte jetzt mal ab: erreicht mein Bild die SH, da ja zu wissenschaftlichen Bildern gesagt wird: ""Bei wissenschaftlichen Texten ist nicht der Inhalt geschützt, also die Theorien und Erkenntnisse, sondern die Art der Darstellung[...]

Bei Darstellungen wissenschaftlicher oder technischer Art werden die Anforderungen an die Individualität nicht hoch angesetzt." Siehe auch oben in meinen Beiträgen. Das würde mich noch interessieren.-- biggerj1 23:07, 27. Jun. 2008 (CEST)

Ich sehe in der Darstellung keine besondere Schöpfungshöhe, genauso wie Ralf und Histo. -- Chaddy - DÜP 23:08, 27. Jun. 2008 (CEST)
Ich bin relativ neu auf dem Gebiet (bzüglich Lizenzfragen). Könntest du vielleicht netterweise etwas ausführlicher erklären warum (interessenshalber)- auch in bezug auf meine Argumente oben- und was das mit sich bringt, also heißt das dann, dass die Grafik nicht mehr unter der CC steht und sich dann jeder als Urheber nennen darf?? (Der vorstehende, nicht signierte Beitrag stammt von 84.160.103.21 (Diskussion • Beiträge) 23:13, 27. Jun. 2008 (CEST))
Rechtlich gesehen gibt es keinen Urheber, weil kein Werk vorliegt. --RalfR DOG 2008 23:27, 27. Jun. 2008 (CEST)
Natürlich darf sich natürlich trotzdem nicht jeder Urheber nennen, sondern nur der Ersteller. -- Chaddy - DÜP 23:32, 27. Jun. 2008 (CEST)
OK, aber warum gibt es keine SH für das Bild? Was ist die Argumentation gegen das hier: Bei Darstellungen wissenschaftlicher oder technischer Art werden die Anforderungen an die Individualität nicht hoch angesetzt."?--84.160.100.72 07:21, 28. Jun. 2008 (CEST)
Warum genau (ich frage nach den Gründen! (aus Interesse)) liegt keine Schöpfungshöhe vor?-- biggerj1 20:56, 28. Jun. 2008 (CEST)

Schutzgegenstand der ZwotA ist nur die Darstellung, nicht der dargestellte Inhalt. Die schöpferische Leistung muss sich aus der Formgestaltung ergeben (Schricker, UrhR ³2006 § 2 Rz. 195). Keine schöpferische leistung stellt die rein routinemäßige oder handwerkliche Leistung dar. Auch Sorgfalt und Genauigkeit bei der Umsetzung begründen keine schöpferische Leistung (Rz. 207). (Ebensowenig der Zeitaufwand.) Es leuchtet wohl jedem außer dem Ersteller ein, dass die vorliegenden Zeichnungen rein handwerklich sind, alleinige Gestaltungsmittel sind Pfeile und Kästchen --FrobenChristoph 01:48, 29. Jun. 2008 (CEST)

Urheberrecht von eigentlich gemeinfreien Bildern in neuen Büchern

Hallo, ich besitze ein Buch, dessen Bilder ich gerne für Artikel zu benutzen beabsichtige. Dieses Buch ist eine Sammlung ("Compilation") von Zeitungsberichten der Illustrated London News aus der Zeit der 1840er bis 1850er Jahre. Eigentlich sollten die Illustrationen doch gemeinfrei sein, da die ursprüngliche Veröffentlichung schon länger als 70 Jahre zurückliegt (oder?). Jedoch steht im Einband des Buches (welches aus dem Jahre 1988 stammt) der typische Text: All rights reserved. No part of this publication may be reproduced, stored [etc., etc., ...] without the prior permission of John Nicholson Ltd.. Was bedeutet dass? Kann dieser Verlag das Urheberrecht für Bilder aus den 1840er Jahren beanspruchen? --NoCitNeed 00:00, 28. Jun. 2008 (CEST) --NoCitNeed 00:00, 28. Jun. 2008 (CEST)

Das könnte der Verlag nur, wenn er die Bilder erstveröffentlicht hätte. Da dies offensichtlich nicht zutrifft, sind die Bilder ok. --RalfR DOG 2008 00:11, 28. Jun. 2008 (CEST)
Okay, vielen Dank für die Aufklärung! Dann kann ich sie also bedenkenlos nutzen. --NoCitNeed 00:32, 28. Jun. 2008 (CEST)
Aber noch ein kurzer Hinweis: Die Grenze der Gemeinfreiheit sind nicht 70 Jahre nach Veröffentlichung - außer bei anonymgebliebenen Werken - sondern 70 Jahre nach den letztversterbenden Urheber. sугсго 09:03, 28. Jun. 2008 (CEST)
In dem Buch sind die Illustratoren nicht im einzelnen genannt, aber ich gehe angesichts ihrer Schaffensphase in den 1840/1850ern davon aus, dass keiner von ihnen bis 1938 gelebt hat. --NoCitNeed 10:47, 28. Jun. 2008 (CEST)
Das muss aber belegt sein. -- Chaddy - DÜP 13:05, 28. Jun. 2008 (CEST)
100 Jahre pma. also Chaddy...--RalfR DOG 2008 13:15, 28. Jun. 2008 (CEST) Unachtsame Falschbezeichnung durchgestrichen „post mortem auctoris“ sугсго 14:13, 28. Jun. 2008 (CEST)
Naja, wie gesagt, das Todesdatum muss schon belegt sein, damit man es als ein Kriterium für Gemeinfreiheit hernehmen kann. Aber es würde ja genügen, wenn sicher ist (und nicht nur wahrscheinlich), dass die Illustratoren vor 1938 gestorben sind. -- Chaddy - DÜP 13:33, 28. Jun. 2008 (CEST)
Es ist immer sinnvoll, soviele Angaben wie möglich zu suchen, schon zu Dokumentationszwecken. Was die Gemeinfreiheit angeht, kann m.E. alles was älter als 150 Jahre ist, bedenkenlos als PD-alt getaggt werden.-- Wiggum 13:51, 28. Jun. 2008 (CEST)

"Die deutschsprachige Wikipedia akzeptiert Bilder, die nachweislich 100 Jahre oder älter sind, sofern der Name des Urhebers oder dessen Todesdatum auch nach gründlicher Recherche in Suchmaschinen, Datenbanken und biographischen Nachschlagewerken nicht herausgefunden werden kann." WP:BR --FrobenChristoph 01:36, 29. Jun. 2008 (CEST)

Dürfen Zeitungscover hochgeladen werden ?

Dürfen wie auf der englischen WP Zeitungscover, wie etwa hier: International Herald Tribune hochgeladen werden ? Laufbahn 07:29, 28. Jun. 2008 (CEST)

sorry habs selbst gefunden: http://de.wikipedia.org/wiki/Hilfe:FAQ_Rechtliches#Darf_man_Buchumschl.C3.A4ge_oder_Zeitschriftencover_fotografieren_oder_einscannen_und_diese_in_die_Wikipedia_einf.C3.BCgen.3F Laufbahn 07:43, 28. Jun. 2008 (CEST)
Noch eine Ergänzung: Wenn es man die Auflösung so wählt, dass nur die Überschriften zu lesen sind und man keine Bilder drauf hat oder diese stark unscharf maskiert, ist das mangels dann vorhandener Schöpfungshöhe meist Okay. sугсго 14:10, 28. Jun. 2008 (CEST)

Schöpfungshöhe Rudelgucken.jpg

Hallo, ich bin vom Einsteller des Bilds Rudelgucken.jpg gebeten worden, die Lizenzierung zu klären, schlage mich zum ersten mal mit sowas rum und bin etwas ratlos: Sehe ich das richtig, dass wir hier noch angewandte Kunst ohne „deutliches Überragen der Durchschnittsgestaltung“ (Wikipedia:Bildrechte#Logos) haben? Oder ist da schon genug Schöpfungshöhe, um besser beim WDR um Zustimmung zu Creative Commons by-sa 3.0 ([1]) oder einer anderen Lizenz zu bitten? Der WDR hat dem Einsteller auf Anfrage geschrieben, er könne "den Print verwenden", aber "unbedingt mit der Rechteangabe des WDR". Wenn ausreichende Schöpfungshöhe vorliegt reicht die Erklärung nicht (Stichwort Bearbeitung) aber cc-by-sa entspräche dem am ehesten. Richtig? Danke. --Richarddd 10:45, 28. Jun. 2008 (CEST)

Für eine cc-by-sa reicht die Freigabe nie. Ich sehe in dem Bild aber auch kein Überragen der durschnittlichen Gestaltung. jodo 13:06, 28. Jun. 2008 (CEST)
Sehe ich auch nicht. --RalfR DOG 2008 13:13, 28. Jun. 2008 (CEST)
Danke, ist das dann so korrekt?--Richarddd 14:19, 28. Jun. 2008 (CEST)
Sieht für mich korrekt aus. --RalfR DOG 2008 14:26, 28. Jun. 2008 (CEST)

Übersetzungen von gemeinfreien Werken

Bei Wikipedia:Urheberrecht steht, dass wir eine Übersetzung von urheberrechtlich geschützten Werken nicht für die Wikipedia verwenden können, selbst dann nicht, wenn wir selber die Übersetzung machen. Ist jetzt daraus abzuleiten, dass die Übersetzung selbst nicht dem Urheberrecht unterliegt und keine Schöpfungshöhe besitzt? Wir können jedoch selbstverständlich gemeinfreie (also etwa sehr alte) Texte in irgendeiner Sprache für die Wikipedia übersetzen und verwenden. Deshalb meine eigentliche Frage: Können wir aber auch moderne (nicht von WP-Autoren erstellte) Übersetzungen alter Texte verwenden? --PaterMcFly Diskussion Beiträge 22:19, 28. Jun. 2008 (CEST)

Ein Übersetzung ist grob wie eine Bearbeitung eines Werkes zu behandeln - sie ist technisch auch eine, es gibt aber einige Besonderheiten. Das heißt, dass sowohl Werk als auch Übersetzung unter einer wikipediakompatiblen Lizenz iwS (Gemeinfreiheit und Schöpfungshöhe eingerechnet) vorliegen müssen und diese zudem auch noch zusammenpassen, die Lizenzen also vermischbar sein müssen (Text CC-by-SA und Übersetzung nur GFDL gehen zB nicht). Um zu deiner Frage i.S. zu kommen: Nur wenn die Übersetzung des Dritten unter einer mit der GFDL-nischenbaren Lizenz iwS vorliegt (iW GFDL, PD, keine Schöpfungshöhe, Gemeinfrei weil amtliches Werk oä., die freieren Lizenzen der Free Software Foundation und anderer, die Mischbar sind). sугсго 22:39, 28. Jun. 2008 (CEST)
§ 3 Bearbeitungen
1Übersetzungen und andere Bearbeitungen eines Werkes, die persönliche geistige Schöpfungen des Bearbeiters sind, werden unbeschadet des Urheberrechts am bearbeiteten Werk wie selbständige Werke geschützt. 2Die nur unwesentliche Bearbeitung eines nicht geschützten Werkes der Musik wird nicht als selbständiges Werk geschützt.
Danke, nur eine Frage noch: Wann hat eine Übersetzung Schöpfungshöhe bzw. eben nicht? -- PaterMcFly Diskussion Beiträge 22:44, 28. Jun. 2008 (CEST)
Grob gesagt, wenn das Werk selber Schöpfungshöhe hat. sугсго 22:49, 28. Jun. 2008 (CEST)

Normalerweise gelten alle etwas umfangreicheren Übersetzungen (>1 DIN A 4-Seite) als geschützt. S.a. [2] --FrobenChristoph 01:33, 29. Jun. 2008 (CEST)

Wikisky

kann man von dort aus bilder Problemlos verwenden? Wie z.B. http://server9.wikisky.org/starview?object_type=2&object_id=3271 --Calle Cool 11:51, 19. Jun. 2008 (CEST)

Wenn Du damit meinst, ob man die Bilder hier in der Wikipedia weiterbenutzen darf: Ich finde auf dieser Seite keine Angaben zur Lizenz. Frag' direkt beim Seitenbetreiber an, oder durchforste die Seite, ob Du doch irgendwo eine Lizenz findest, die mit unseren Richtlinien hier konform geht. Gruß --Connum 12:45, 19. Jun. 2008 (CEST)

Die Lizenz befindet sich wohl auf http://server9.wikisky.org/policy.jsp?locale=DE

Hier das Zitat:

Privacy Policy
Your use of this site or WIKISKY’s services constitutes acceptance of these terms and conditions. If you do not agree with these policies, please cease using this site immediately.
WIKISKY reserves the right to amend these policies from time to time. If such amendments affect how WIKISKY uses or discloses personal information already held by WIKISKY in a material and adverse way over and above previous express or implied consent, WIKISKY will contact you to obtain consent. Notwithstanding the terms of this policy, the collection, use, and disclosure of personal information may be made outside of the terms herein to the extent provided for in the Canadian Personal Information Protection and Electronic Documents Act, and other relevant Canadian and Ontario legislation in effect from time to time. These exemptions include, without limitation, publicly available information, or information disclosed for criminal or civil investigations or compliance with law or court orders.
WIKISKY takes reasonable precautions to ensure your privacy on the terms contained in this policy. WIKISKY uses reasonable efforts to, but cannot totally prevent, unintended disclosures by such means as hackers and other unauthorized individuals, and inadvertent or illicit employee actions.
Our Web site keeps track of usage data, such as the source address that a page request is coming from, your IP address or domain name, the date and time of the page request, the referring Web site (if any) and other parameters in the URL. We also use this data to better understand Web site usage in the aggregate so that we know what areas of our Web site users prefer.
WIKISKY does not share personal information with any other third parties. WIKISKY may, however, provide to third parties aggregate or statistical information that does not disclose personally identifiable information.
Contact Us / Email Inquiries: No information sent to WIKISKY via email or the website inquiry form is used for any other reason than to respond to and maintain a record of the inquiry. This information is not sent to third parties or retained for mailing list purposes.
Third Party Dispute Resolution: WIKISKY is committed to resolving disputes quickly and efficiently. In the event that a dispute cannot be settled through our normal internal processes, WIKISKY is committed to using an independent third party dispute resolution process.
In the event the issue relates to private information, WIKISKY will not use or distribute any private information without express permission. All disputes in arbitration will be resolved under the laws of Ontario.
Contacting WIKISKY: If you have questions about this privacy statement, the practices of this site or your dealings with this web site, you may contact: WIKISKY.ORG Contacts page
ADDRESS: 3340 Hayhurst Cres,
Oakville, ON L6L-6T8
Canada
Phone Number:
905-847-8798

http://server9.wikisky.org/policy.jsp?locale=DE

Wer ausreichend juristische englische Texte lesen kann, der möge es interpretieren. Cäsium137 (D.) 10:39, 20. Jun. 2008 (CEST)

Der Text betrifft nur die Datenschutz-Richtlinie der Website, sagt aber nichts über den Lizenzstatus der Inhalte aus. --Kam Solusar 13:36, 20. Jun. 2008 (CEST)
Jap, den hatte ich auch schon gefunden! ;-) Aber von einer Lizenz keine Spur... --Connum 13:58, 20. Jun. 2008 (CEST)

Das gehört zum Wiki. Ich gehe davon aus, dass die Verwendbarkeit der Weltraumbilder nicht gesichert ist, da es sich um ein Wiki mit schlechter Copyright-Pflege (URV-Suche) handelt. Zu den Grafiken des Tools habe ich nichts gefunden. Cäsium137 (D.) 20:53, 20. Jun. 2008 (CEST)

Ich hab nun noch folgendes Gefunden in der Englischen Wiki: en:Image:WikiSky web site.jpg und en:Image:Antares 3deg DSS2 WikiSky.jpg. Beides ist aus dem Artikel. Dort stellen sie die Bilder unter die Creative Commons Attribution 3.0 und die wären doch hier dann auch erlaubt oder? --Calle Cool 14:11, 29. Jun. 2008 (CEST)

Die Bilder auf en sind URVen und müssen dort weg. Beim Bild en:Image:Antares 3deg DSS2 WikiSky.jpg steht sogar ein Link zu den Lizenzbedingungen. Und da steht: „SKY-MAP.ORG allows to use their processed images and cut out tools for non-commercial use with additional credits to WikiSky.org “ - man darf die Bilder also nur nicht-kommerziell verwenden. Es gibt aber sogar eine extra Erlaubnis für Wikipedia: „GKY-MAP.ORG grands permission to use their images and tool as Wikipedia's illustration material. We also verified at STScI the permission to use DSS data specifically for Wikipedia.“ Die Erlaubnis gilt also nur speziell für Wikipedia. CC ist was ganz anderes. -- Chaddy - DÜP 15:31, 29. Jun. 2008 (CEST)
Zum einen, was heist URVen? Zum anderen, was bedeutet das für die Lizensangabe in Wikipedia? Nutzen dürfen wir es allso. Aber die CC ist die falsche lizens. Welche Lizens muss ich dann angeben wenn ich ein Bild auf die Commons hochlade oder muss ich einfach nur ein Link auf das Copyright von den setzen? Oder das Copright in den Bildtext kopieren? --Calle Cool 16:26, 29. Jun. 2008 (CEST)
URV bedeutet "Urheberrechtsverletzung". Und wir dürfen diese Bilder eben nicht benutzen. Eine Verwendung ausschließlich nur für Wikipedia ist keine freie Lizenz. Wir akzeptieren hier aber nur Bilder, die unter einer freien Lizenz stehen. -- Chaddy - DÜP 16:42, 29. Jun. 2008 (CEST)
(BK) "URVen" bedeutet UrheberRechtsVerletzungen. Für die Wikipedia, also auch für Commons, bedeutet das, dass wir die Bilder nicht nutzen können. Wir akzeptieren nur Lizenzen, die umfassende (auch kommerzielle) Nutzungsrechte für jedermann einräumen. Lizenzen, die Wikipedia umfassende, allen anderen aber nur unkommerzielle Nutzungsrechte einräumen, sind nicht ausreichend.-- Wiggum 16:46, 29. Jun. 2008 (CEST)

Straßenschild mit Text aus WP

Wie auf diesem Bild ersichtlich wurde ein Straßenschild mit einem Text erklärt, der nahezu eins-zu-eins aus dem Artikel Erika Mann übernommen ist. Das ist doch eine URV, oder ist da das Zitatrecht gültig? Und wo kann man sich im Falle eines Straßenschilds beschweren? Grüße --Don-kun 18:43, 29. Jun. 2008 (CEST)

Höchstens ein Wikipedia:Textplagiat. In dem Text stecken fast nur Fakten und wenig Formulierung jodo 18:50, 29. Jun. 2008 (CEST)
Der Text auf dem Schild besitzt kaum SH würde ich mal sagen. Woher wissen wir, daß die sich nicht in der Wikipedia bedient haben? Den Artikel gibts 3 Jahre und das Schild sieht recht frisch aus. --RalfR DOG 2008 18:51, 29. Jun. 2008 (CEST)
Genau das will er ja sagen :) Er sagt, dass das Schild von Wikipedia kopiert hat. Steht auch drauf. jodo 19:08, 29. Jun. 2008 (CEST)
Lesen bildet. hätte genauer hinsehen sollen. --RalfR DOG 2008 19:12, 29. Jun. 2008 (CEST)

Die Quelle steht doch da - oder hätten die mehrere Seiten Lizenzerklärungstexte dazusetzen sollen? Jedenfalls eine sehr gute und voraussichtlich kostenlose Reklame für WP... BerlinerSchule 19:18, 29. Jun. 2008 (CEST)

Der Text hat keine Schöpfungshöhe. Da sehe ich kein Problem. -- Chaddy - DÜP 19:47, 29. Jun. 2008 (CEST)

Sachtma - für die Nennung von "Daten&Fakten" gibt's doch kein Urheberrecht - derartige Formulierungen findet ihr in jedem Lexikon oder als Klappentext. Die Behörde hätte überhaupt keine "Quelle" angeben müssen - hat es aber getan und wahrscheinlich damit zum ersten Mal die WP hierzustaate öffentlich gewürdigt. Da wiehert ja der Amtsschimmel ...:-) --Felistoria 22:56, 29. Jun. 2008 (CEST)
Das wäre ja schon fast was für den Kurier :) --RalfR DOG 2008 23:03, 29. Jun. 2008 (CEST)

Der Text der GFDL und die Autorenliste stehen ja möglicherweise auf der Rückseite :o). Ansonsten: Bruhaha... cool. -- Uwe 23:34, 29. Jun. 2008 (CEST)

Ich finde das auch cool und auch was für den Kurier. Es ist in Hamburg (und auch anderswo) durchaus üblich, Personen-Straßenschilder schon mal mit Hinweisen wie: „Schriftsteller, (*...., †....)“ zu versehen. Ungewöhnlich ist hier, dass a) in diesem Fall mal wirklich informiert wird und b) dann auch noch eine Quelle angegeben wird. Dass als eben diese die Wikipedia genannt ist, was ja gar nicht nötig gewesen wäre, stellt m. E. durchaus eine öffentliche - und amtliche! - Würdigung dar, die womöglich sogar eine Premiere ist. --Felistoria 23:48, 29. Jun. 2008 (CEST)