Heim

Lutz Helmig

Lutz Mario Helmig (* 29. August 1946 in Güsen, Sachsen-Anhalt) ist ein deutscher Unternehmer und Arzt. Er ist Gründer der Helios-Kliniken sowie der Beteiligungsgesellschaft Aton.

Inhaltsverzeichnis

Lebenslauf

Von 1948 bis 1965 wuchs Lutz Helmig in Trier auf. Von 1965 bis 1971 studierte er in Freiburg und Düsseldorf Medizin. Helmig promovierte 1972 und erhielt seine Approbation als Arzt. Von 1971 bis 1977 bildete er sich zum Facharzt für Chirurgie/Gefäßchirurgie weiter.[1] Ab 1977 arbeitete er als Gefäßchirurg in der Klinik Oberwald in Grebenhain, an der er auch bis zum „Helios“-Verkauf mit 33,3 % beteiligt war.

Eine seiner Töchter ist die Schauspielerin Alexandra Helmig

Klinikgesellschaften

Helmig stieg im Jahre 1982 als Komplemantär in die Klinik Oberwald KG im hessischen Grebenhain ein. Im Jahre 1987 gründete er die Hospitalgesellschaft Dr. Helmig GmbH. Ebenfalls im Jahre 1987 gründete Helmig zusammen mit dem Rechtsanwalt Bernard gr. Broermann die Asklepios-Kliniken-Gruppe, benannt nach dem griechischen Gott der Heilkunst Asklepios. Im Jahre 1994 trennte sich Helmig von der Asklepios-Kliniken-Gruppe. Er wurde Geschäftsführer der Hospitalgesellschaft Dr. Helmig GmbH, die im Jahr 1995 in Helios Kliniken GmbH (nach dem griechischen Gott der Sonne Helios) umbenannt wurde. Er war von 1994 bis 1999 geschäftsführender Gesellschafter der Helios Kliniken GmbH. Im Jahr 2000 hat er sich aus dem operativen Geschäft zurückgezogen.[1]

Gemeinsam mit seiner Familie hielt er zuletzt 94 Prozent an dem Unternehmen, das er im Okt. 2005 für 1,5 Mrd. Euro an den Gesundheitskonzern Fresenius SE verkauft hat.

Aton GmbH

2001 gründete er die Aton GmbH in Fulda. Die Gesellschafter der Aton GmbH sind Helmig mit 70 % sowie seine Ehefrau sowie die beiden Töchter mit je 10 % der Anteile.

Einzelnachweise

  1. a b Eigentümergeführtes Familienunternehmen Aton GmbH, 5. März 2008 (abgerufen 2008-03-18)
Personendaten
Helmig, Lutz
deutscher Unternehmer und Arzt
29. August 1946
Güsen (Sachsen-Anhalt)