Heim

CSI: Miami

Seriendaten
Deutscher Titel: CSI: Miami
Originaltitel: CSI: Miami
Produktionsland: USA
Produktionsjahr(e): seit 2002
Länge pro Folge: etwa 42 Minuten
Anzahl der Folgen: 134+ in 6 Staffeln
Originalsprache: Englisch
Musik: Jeff Cardoni
Kevin Kiner
Titellied: The WhoWon’t get fooled again
Idee: Anthony E. Zuiker,
Ann Donahue,
Carol Mendelsohn
Genre: Krimiserie, Drama
Erstausstrahlung: 23. September 2002 (USA)
auf CBS
Erstausstrahlung (de): 12. Januar 2004
auf VOX
Besetzung
Nebencharaktere

CSI: Miami [ˈsiːesˌaɪ maɪˈæmɪ] ist eine US-amerikanische Krimiserie, die seit 2002 für den Sender CBS produziert wird. Eine synchronisierte Version wird in Deutschland von RTL sowie über 13th Street, in Österreich von ORF 1, sowie in der Schweiz von SF zwei im Zweikanalton ausgestrahlt. Es handelt sich um den ersten Ableger von CSI – Den Tätern auf der Spur. Die Sendung wird in den USA (Drehorte sind überwiegend in Los Angeles und Miami-Dade County/South Florida [1]) produziert und in über 36 Ländern ausgestrahlt. Mit durchschnittlich über 16 Millionen Zuschauern ist CSI: Miami die meist gesehene Montagabend-Sendung in den USA und damit auch eine der meistgesehenen Sendungen in Nordamerika.

In der Serie untersucht das Team Todesfälle, getreu dem Motto: „Menschen können lügen, Beweise nicht.“

Inhaltsverzeichnis

Besetzung

Hauptfiguren

Die Familie spielt für ihn eine wichtige Rolle, deshalb hat er sich bis zur Rückkehr seines Bruders um seine Schwägerin und Kollegin Yelina und um deren Sohn, seinen Neffen Raymond Caine Jr., gekümmert. Horatio und Yelina waren früher ein Paar, bevor sie sich für seinen Bruder entschieden hat. Horatios Bruder Raymond war als verdeckter Ermittler beim Drogendezernat tätig. Um das Vertrauen der Drogendealer zu gewinnen, hat Raymond auch Drogen genommen und wurde von ihnen abhängig. Horatio stemmt sich gegen diese Vorwürfe und versucht, den Ruf seines Bruders zu wahren. Er denkt (bis zum Ende der 3. Staffel), sein Bruder Raymond sei bei einem Polizeieinsatz ums Leben gekommen. Dessen Tod wurde aber vom FBI inszeniert, damit dieser besser verdeckt arbeiten kann.

Seine Markenzeichen sind seine roten Haare und eine Sonnenbrille der Marke Silhouette, die er während einer Episode mehrmals ab- und wieder aufsetzt. Außerdem steht er oft seitwärts zu der Person, mit der er gerade spricht, stemmt die Hände in die Hüften und hält seinen Kopf schräg. Horatio besitzt viel Charme, trockenen Humor und kommt mit seinem Dackelblick gut bei den Frauen an. Trotzdem lässt er sich durch fast nichts aus der Ruhe bringen und lässt keinen Verbrecher laufen, egal wie gut dieser staatlich geschützt ist. Zudem spricht er fließend Spanisch.

Durch die Drogeneinkäufe von Eric Delko lernt er dessen Schwester Marisol kennen. Später verlieben sie sich und heiraten. Nach dem Mord an Marisol will Horatio Rache und fliegt Anfang der 5. Staffel mit Delko nach Brasilien, um Riaz, Marisols Mörder, zu töten. Dort trifft er Yelina wieder, sie erzählt ihm, dass sein Bruder Raymond im Drogenring von Riaz arbeitet. Er kann Raymond aufspüren, allerdings wurde dieser von Riaz schwer verletzt und stirbt in Horatios Armen. Später kann Delko Riaz stellen und es kommt zwischen den beiden zu einem Messerkampf, Horatio rettet ihn und ersticht Riaz. Er erfährt, dass Ray Jr. mit Riaz zusammenarbeitet, um seinen Vater zu retten, ohne etwas von dessen Tod zu wissen. Gemeinsam mit drei anderen Jungen wird Ray Jr. als Drogenkurier in die USA gebracht. Am Ende der letzten Epsiode der 6. Staffel wir auf Horatio ein Attentat verübt, der Zuschauer wir im unklaren gelassen ob Horatio überlebt oder nicht. Vermeintlicher Drahtzieher des Attentates ist Ryan Wolfe.

Nebenfiguren

Ehemalige Haupt- und Nebenfiguren

Ausstrahlung

Deutschland

Die synchronisierte Fassung von CSI: Miami startete in Deutschland im Januar 2004 beim Sender VOX, der der RTL-Gruppe angehört. Die 24-teilige erste Staffel wurde bis Juli desselben Jahres erstausgestrahlt und unmittelbar danach komplett wiederholt. Ab Januar 2005 folgte die Erstausstrahlung der zweiten Staffel bei VOX. Da die Serie ausgesprochen erfolgreich lief und gute Einschaltquoten erzielte, wurde sie nach 14 Episoden auf den Hauptsender RTL verlegt, um dort für noch bessere Quoten zu sorgen. Dieser Plan erfüllte sich und die restlichen zehn Folgen der zweiten Staffel liefen im April und Mai 2005 bei RTL, gefolgt von 13 Episoden aus der ersten Staffel zur Überbrückung des Sommerlochs, die damit bereits zum zweiten Mal wiederholt wurden.

Die dritte Staffel startete bei RTL im September 2005, bis zum 13. Dezember des Jahres wurden 14 Episoden mit großem Erfolg und jeweils zwischen 5 und 6 Mio. Zuschauern und Rekordmarktanteilen bis zu 30,3 Prozent erstausgestrahlt. Anschließend wurden weitere Wiederholungen aus der ersten und zweiten Staffel gesendet, allerdings ohne spürbaren Rückgang der Einschaltquoten. Dieser Wiederholungszyklus wurde am 10. Januar 2006 durch eine vorgezogene neue – zugleich überlange – Episode (In Flammen) unterbrochen, als Grund dafür wird der zeitgleiche Start neuer Folgen von Emergency Room auf ProSieben gesehen. Am 14. März 2006 begann die Erstausstrahlung der restlichen neun Folgen der 3. Staffel. Nach deren Ende am 9. Mai 2006 wurde die Wiederholung der zweiten Staffel fortgesetzt.

Seit dem 12. September 2006 wurden auf dem gewohnten Sendeplatz zunächst 12 neue Folgen der vierten Staffel erstausgestrahlt, die übrigen 13 waren ab dem 6. März 2007 zu sehen. Die vierte Staffel wurde auf RTL erstmals im Format 16:9 präsentiert.

Zusätzlich wird CSI: Miami im Pay-TV bei 13th Street sowie beim RTL-Spartensender RTL Crime gesendet. Außerdem ist die Serie beim Internetportal RTLnow kostenpflichtig abrufbar.

Am 4. September 2007 begann RTL mit der Ausstrahlung der neuen 24 Folgen der fünften Staffel. Dabei wurden gleich zum Auftakt Einschaltquoten von über 17 Prozent beim Gesamtpublikum, sowie mehr als 28 Prozent in der werberelevanten Zielgruppe erreicht.[2]
Bis zur Ausstrahlungsunterbrechung am 17. Dezember 2007 holte die Serie mit 27,4 Prozent[3] den höchsten durchschnittlichen Marktanteil der Werberelevanten Zielgruppe aus der gesamten Historie des Spin-Offs. Die Gesamtzuschauerzahl der dritten Staffel ist aber nach wie vor ungeschlagen.

Österreich

ORF 1 startete die Ausstrahlung von CSI: Miami am 19. April 2004 im Hauptabendprogramm. Seit 3. September 2007 werden die 24 Folgen der fünften Staffel immer montags gezeigt.

Außergewöhnliche Episoden

Fakten

Medien

Bücher

DVD

Episodenliste

Einzelnachweise

  1. Drehorte
  2. Einschaltquoten zur fünften Staffel
  3. Quotenmeter.de: Quotencheck: «CSI: Miami»
  4. flickr.com: Miami-Dade Police Dept. Crime Lab (CSI : Miami) (englisch)