Heim

Marktkapitalisierung

Die Marktkapitalisierung (englisch: market cap) - auch Börsenkapitalisierung oder Börsenwert genannt - einer Aktiengesellschaft ergibt sich aus der Multiplikation von Aktienkurs und der gesamten Anzahl der ausgegebenen Aktien des Unternehmens.

Beispiel:

Anzahl der ausgegebenen Aktien: 1.000.000 Stück
Aktueller Börsenkurs je Aktie: 50 EUR
Marktkapitalisierung: 50.000.000 EUR

Die so ermittelte Marktkapitalisierung stellt jedoch keine Aussage über den tatsächlichen Wert des Unternehmens dar, der in den verschiedenen Verfahren zur Unternehmensbewertung näherungsweise bestimmt werden kann, sondern ist lediglich das Ergebnis von Angebot und Nachfrage zu den Unternehmensaktien. Natürlich wird jedoch Angebot und Nachfrage wesentlich von den Erwartungen der Marktteilnehmer hinsichtlich der zukünftigen Ertragskraft des Unternehmens bestimmt.

Die Marktkapitalisierung entspricht auch nicht der Geldsumme, die notwendig ist, um das gesamte Unternehmen zu kaufen. Der Grund liegt darin, dass Käufe und Verkäufe einer Aktie auf den Aktienkurs zurückwirken, indem dieser je nach Verhältnis von Angebot und Nachfrage sinkt oder steigt. Starke Aktienumsätze können sowohl mit fallenden als auch steigenden Kursen einhergehen. Fallende Kurse treten dann auf, wenn die Marktteilnehmer mehrheitlich die Einschätzung haben, dass die Marktkapitalisierung höher als der tatsächliche Wert des Unternehmens liegt, steigende Kurse, wenn sie der Auffassung sind, dass eine Unterbewertung vorliegt.

Demzufolge ist Marktkapitalisierung allenfalls dazu geeignet, die Größenordnung des Unternehmenswertes oder den Verkaufserlös eines Unternehmens abzuschätzen. Die folgende Tabelle soll einen Überblick über die Marktkapitalisierung der 30 im DAX vertretenden Aktiengesellschaften geben.

Name Gewichtung
im DAX
Anzahl
der Aktien
in Streubesitz
Streubesitz-
Marktkapitalisierung
in Mio. €
Aktienverteilung
adidas AG 0.1281,38 % 203.644.960 8.578 Streubesitz 100 %
Allianz SE 0.8218,46 % 452.350.000 52.631 Streubesitz 100 %
BASF SE 0.6376,83 % 473.015.000 42.481 Streubesitz 100 %
Bayer AG 0.5936,22 % 764.341.920 38.683 Streubesitz 100 %
BMW AG St 0.1771,67 % 601.995.196 10.415 Johanna Quandt 16,70 %
Stefan Quandt 17,40 %
Susanne Klatten 12,50 %
Streubesitz 53,40 %
Commerzbank AG 0.1671,83 % 657.168.541 11.400 Assicurazioni Generali 8,65 %
Streubesitz 91,35 %
Continental AG 0.1531,63 % 161.739.333 10.157 Streubesitz 100 %
Daimler AG 0.8006,36 % 964.388.807 39.551 Kuwait Investment Authority 7,59 %
Streubesitz 92,41 %
Deutsche Bank AG 0.5685,00 % 530.531.731 31.100 Streubesitz 100 %
Deutsche Börse AG 0.3152,44 % 195.000.000 15.171 Streubesitz 100 %
Deutsche Lufthansa AG 0.1181,08 % 457.937.572 6.709 Streubesitz 100 %
Deutsche Post AG 0.2582,39 % 1.208.277.053 14.880 KfW 30,5 %
Streubesitz 69,5 %
Deutsche Postbank AG 0.0770,76 % 164.000.000 4.714 Deutsche Post AG 50,0 %
Streubesitz 50,0 %
Deutsche Telekom AG 0.4704,80 % 4.361.319.993 29.833 KfW 16,87 %
Bundesrepublik Deutschland 14,83 %
Blackstone 4,4 %
Streubesitz 68,3 %
E.ON AG 1.00010,00 % 528.899.345 62.200 E.ON 5,3 % 
Streubesitz 93,18 %
Fresenius Medical Care
AG & Co. KGaA St
0.0921,03 % 292.986.531 6.434 Fresenius SE 36,41 %
Streubesitz 63,62 %
Henkel KGaA Vz 0.0820,77 % 178.162.875 4.801 Streubesitz 100 %
Hypo Real Estate Holding AG 0.0430,68 % 201.108.262 4.225 Streubesitz 100 %
Infineon Technologies AG 0.0490,77 % 749.742.085 4.761 Streubesitz 100 %
Linde AG 0.2012,11 % 168.201.095 13.127 Commerzbank AG 9,9 %
Allianz SE 6 %
Streubesitz 84,1 %
MAN AG St 0.1351,25 % 140.974.350 7.759 Volkswagen AG 29,90 %
Streubesitz 70,10 %
Merck KGaA 0.0830,93 % 64.621.126 5.775 Streubesitz 100 %
METRO AG St 0.0830,77 % 324.109.563 4.761 Familie Haniel, Beisheim, Schmidt-Ruthenbeck 65,87 %
Streubesitz 34,13
Münchener Rück AG 0.3853,94 % 206.403.804 24.477 Streubesitz 100 %
RWE AG St 0.5375,24 % 523.405.000 32.571 RW Energie Beteiligungsgesellschaft mbH 16,09 %
Streubesitz 83,91 %
SAP AG 0.4484,74 % 1.246.585.384 29.469 Klaus Tschira 9,18 %
Hasso Plattner 10,35 %
Dietmar Hopp 9,33 %
Streubesitz 71,14 %
Siemens AG 0.93110,00 % 906.255.880 62.200 Familie Siemens 5,58 %
Streubesitz 94,42 %
ThyssenKrupp AG 0.1892,32 % 514.489.044 14.457 Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung 25,10 %
ThyssenKrupp 7,87 %
Streubesitz 67,03 %
TUI AG 0.0490,39 % 251.245.575 2.452 Luis und Carmen Riu Güell 5,10 %
Caja de Ahorros del Mediterráneo 5,00 %
Teck Capital Management 5,00 %
S-Group Travel Holding 10,00 %
Monteray Enterprises 11,70 %
Streubesitz 63,20 %
Volkswagen AG St 0.4104,22 % 291.437.017 26.226 Porsche Automobil Holding SE 30,60 %
Land Niedersachsen 20,08 %
Streubesitz 49,32 %
Gesamt 10.000100,00 % 17.784.337.042 621.999  

Bei der Festlegung der Indizes der Deutschen Börse wird die Marktkapitalisierung nur auf Basis des Streubesitzes berücksichtigt, dieser Wert wird auch als Streubesitz-Marktkapitalisierung bezeichnet.

In diversen Bilanzierungsregelwerken wird vorgeschrieben, dass Aktien eines Unternehmens B, die zu den Aktiva des Unternehmens A gehören, so zu bewerten sind, dass sich deren Bewertung ähnlich der Marktkapitalisierung aus der Multiplikation von Aktienkurs des Unternehmens B und der Anzahl der ausgegebenen Aktien des Unternehmens B, die sich im Besitz des Unternehmens A befinden, ergibt. Da insbesondere bei größeren Aktien-Paketen der erzielbare Verkaufswert der Aktien erheblich niedriger sein kann, als die so berechnete Bewertung, entspricht eine solche Bewertung von Aktien-Aktiva nicht dem Niederstwertprinzip. Um dem Niederstwertprinzip gerecht zu werden, ist der mittels Marktkapitalisierung ermittelte Wert grundsätzlich mit den ursprünglichen Anschaffungskosten zu vergleichen (vgl. HGB § 253 Abs.2), der jeweils niedrige Wert ist zu bilanzieren.

Üblicherweise übersteigt die Marktkapitalisierung eines Unternehmens den Buchwert bei weitem, weil Unternehmen an der Börse danach bewertet werden, welche Gewinne von ihnen in Zukunft erwartet werden, nicht jedoch danach, inwieweit die aktuellen Vermögenswerte des Unternehmens seine Verbindlichkeiten und Rückstellungen übersteigen. Gibt es bezüglich der Gewinnerwartungen einer ganzen Branche zu optimistische Einschätzungen, dann kann die Marktkapitalisierung auch von kleinen Unternehmen sehr hoch sein; bei der Dotcom-Blase war dies der Fall.

Die Marktkapitalisierung aller Unternehmen, die an der New Yorker Börse gehandelt werden, übersteigt die Geldmenge der Vereinigten Staaten.


 Wiktionary: Marktkapitalisierung – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen und Grammatik