Heim

Crimeware

Crimeware (ein Kofferwort von engl. Criminal und Software) ist eine von Wirtschaftskriminellen weiterentwickelte Form der Malware, die kriminologisch zur Computerkriminalität zählt.

Während bei Malware häufig das „nicht wirtschaftlich“ motivierte Verursachen von digitalen Schäden an Computern im Vordergrund steht, wird Crimeware ausschließlich entwickelt und verbreitet, um damit Geld durch kriminelle Aktivitäten zu verdienen.

Ausbreitung von Crimeware

Speziell im Jahr 2006 hielt die Crimeware weltweiten Einzug in E-Mail-Postfächer von Millionen von Internetbenutzern und wurde so auch Teil der Internetkriminalität. Auch in Deutschland erhielten hunderttausende E-Mail-Empfänger vermeintliche E-Mails von bekannten Unternehmen und Gesellschaften wie z. B. der Firma Deutsche Telekom AG. Die E-Mail-Empfänger wurden in der Mail informiert, dass sich im Anhang eine Rechnung befände, die vertragsgemäß in den nächsten Tagen vom Bankkonto des Empfängers abgebucht werden würde. Die E-Mail-Empfänger, die diesen E-Mail-Anhang öffneten, hatten damit allerdings nicht eine Rechnung von der Deutschen Telekom AG geöffnet, sondern ein Trojanisches Pferd, das nun versucht, Online Banking-Identitätsdaten auszuspähen (Kontonummer, PIN und TAN).

Diese Daten werden an sogenannte Phisher weitergesendet, die versuchen, mit den ergaunerten Identitätsdaten Gelder von den Konten der E-Mail-Empfänger auf fremde zu überweisen.

Siehe auch