Heim

Brigadegeneral

Der Brigadegeneral (D) oder Brigadier (CH, A, UK) ist der unterste Generalsrang im Heer und bei der Luftwaffe.

Inhaltsverzeichnis

Deutschland

Bei der Bundeswehr sind Brigadegenerale Angehörige der Generalität. Sie sind immer Berufssoldaten. Auf der Schulterklappe befindet sich ein goldener Stern in goldenem Eichenlaubbogen. Sie werden nach der Bundesbesoldungsordnung (BBesO) mit B-6 besoldet.

Der Titel Brigadegeneral kommt aus dem angloamerikanischen Raum, dort heißt der niedrigste Generalsrang Brigadier General. In den britischen Streitkräften jedoch ist der Brigadier ein Oberst von herausgehobenem Rang, zählt aber nicht zur Generalität. In der britischen Luftwaffe entspricht dem Rang eines Brigadegenerals der Air Commodore.

Der Dienstgrad wurde 1955/1956 in der Bundeswehr eingeführt, um eine Vereinheitlichung der Generalsdienstgrade innerhalb der NATO zu erreichen und entsprach damit als unterster Generalsrang dem früher in Deutschland als Generalmajor bezeichneten Rang. Ebenso wie alle anderen Generalsdienstgrade wird der Brigadegeneral nicht mit seinem Dienstgrad sondern mit Herr General oder Frau General angesprochen.

Eine Brigade wird von einem Oberst oder einem Brigadegeneral kommandiert. Die Brigade (bestehend aus 1.400–4.200 Soldaten) ist der kleinste, aus mehreren Truppengattungen organisch zusammengesetzte Großverband.

Der Dienstgrad war von 1951 bis 1976 im Bundesgrenzschutz (heute Bundespolizei) üblich.

Gleichrangige Dienstgrade


Schweiz und Österreich

In der Schweiz und Österreich werden Einsternegenerale als Brigadiere bezeichnet. In der Schweizer Armee ist der Brigadier der unterste Dienstgrad der höheren Stabsoffiziere. Im österreichischen Bundesheer ist Brigadier der niedrigste der vier Generalsränge.

Frankreich

Frankreich kennt im Vergleich zum Brigadegeneral den "Général de brigade".

Dieser niedrigste Generalsrang steht über dem Colonel (Oberst) und unter dem "Général de division".

USA

Die United States Army, die US Air Force und das US Marine Corps kennen den Dienstgrad eines Brigadier General. In der Hierarchie steht dieser über dem Colonel und unter dem Major General. Die US-Soldstufe ist O-7, der NATO-Rangcode jedoch OF-6.

Ein Brigadier General führt operativ eine Brigade mit sechs bis sieben Bataillone und damit 3.000–4.000 Soldaten.

In den Vereinigten Staaten wird der Brigadier General in der Regel als Stellvertreter eines ranghöheren Generals (zum Beispiel als stellvertretender Divisionskommandeur) eingesetzt. Seine Aufgabe sind dabei die Missionsvorbereitung und die Truppenaufteilung. Der Brigadier General ist der niedrigste der vier Generalränge der Vereinigten Staaten.